1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: Vohwinkel trauert um Konstantinos Kominatos

Wuppertal : Vohwinkel trauert um Konstantinos Kominatos

Der Betreiber der Imbissstube Paleros ist im Alter von 51 Jahren gestorben.

Vohwinkel. Tiefe Betroffenheit hat in Vohwinkel der Tod von Konstantinos „Kosta“ Kominatos ausgelöst. Der Inhaber des alteingesessenen Imbissbetriebs Paleros an der Vohwinkeler Straße starb vergangene Woche nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 51 Jahren. Kosta Kominatos war durch seine herzliche Art und seine unerschütterlich gute Laune im Stadtteil äußerst beliebt. Zu einem Besuch bei ihm gehörten immer auch ein kleiner Plausch und ein freundliches Wort.

Mehr als 30 Jahre lang prägte er seit frühester Jugend den Familienbetrieb im Vohwinkeler Westen. Dabei verlor er auch nie den Kontakt zu seinen griechischen Wurzeln und unternahm regelmäßig ausgedehnte Besuche in der alten Heimat. Die Vohwinkeler konnten sich aber immer darauf verlassen, dass Kosta dem Stadtteil die Treue hielt. Entsprechend groß war das Echo auf seinen plötzlichen Tod. Allein in den sozialen Medien gab es mehrere hundert Beileidsbekundungen. Viele Stammkunden sind seit ihrer Kindheit mit dem Betrieb verbunden und teilten in den Kommentaren ihre Erinnerungen. Selbst aus dem Ausland hatten einige den Kontakt zu Vohwinkel und zu ihrer Lieblingspizzeria gehalten und reagierten bestürzt.

„Ich möchte mich im Namen meiner gesamten Familie für die zahlreichen Nachrichten und lieben Worte herzlich bedanken“, sagt sein Sohn Dimitrios Kominatos. „Es macht uns stolz, dass mein Vater so einen wundervollen Eindruck in der Welt hinterlässt. Er war ein herzensguter, lebensfroher Mensch, der alle gleich behandelt und in sein Herz geschlossen hat“, betont der 26-Jährige. Er will den durch den Todesfall für einige Tage geschlossenen Imbiss übernehmen und mit seiner Familie langfristig weiterführen. „Damit lebt die Erinnerung an meinen Vater weiter. Unter großer Anteilnahme wurde Konstantinos Kominatos am Mittwoch nach einem Trauergottesdienst in der griechischen Kirche an der Uellendahler Straße auf dem angrenzenden Friedhof beigesetzt. ebi