1. NRW
  2. Wuppertal

Viertelklänge und Jazznight in Barmen

Rainers Jazzcorner : Viertelklänge und Jazznight in Barmen

Viele weitere Kultur-Schauplätze gibt es am Wochenende in der Stadt. Unser Kolumnist klärt auf.

Für die kommenden Tage werden wieder sehr viele Live-Veranstaltungen angekündigt. Im Mittelpunkt des Wochenendes steht sicher für viele Musikinteressierte das Viertelklangfestival, das in diesem Jahr seine Premiere in Unterbarmen hat. Zudem findet das Somma‘-Kulturfestival statt (siehe Stadtteilseite).

Im Kontakthof, Genügsamkeitstraße 11, sind am Freitag, 20. August, um 20 Uhr die Sängerin Birgitt Theiss und der Pianist Michael Weiss mit weiteren Überraschungsgästen zu erleben.

Das Stadtteilfestival „Viertelklang“ ist am Samstag, 21. August, ab 19 Uhr erstmals in Unterbarmen zu Gast – mit Folk, Pop und Rock und auch einigen Jazzacts: Der Jazzsaxophonist Andreas Bär hat drei Kurzopern geschrieben, die ab 19 Uhr drei Mal im Fotografiestudio „Gebäude 1“, Friedrich-Engels-Allee 161b, zu erleben sind. Das Enthöfer-Schweren Duo spielt um 19 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum (IBZ) der Caritas, Hünefeldstraße 54a.

Im Sozialkaufhaus „Brockenhaus“, Hünefeldstraße 20, spielt ab 20.15 Uhr der Gitarrist Martin C. Herberg, im Hof der Agentur Fischer and Friends, Völklinger Straße 6a, trifft die Jazzpianistin und Sängerin Maria Basel um 21 Uhr auf den Lichtkünstler Gregor Eisenmann und in der Christian-Morgenstern-Schule, Wittensteinstraße 76, singt ab 20.45 Uhr Singer/Songwriterin Anna.Luca mit Rasmus Zschoch und Chris Mohrhenn. Zu beachten ist: Der Bassist Harald Eller spielt nicht wie angekündigt nicht im Wein-Depot, sondern um 21.30 und 22.45 Uhr in der Pauluskirche, Pauluskirchstraße 8.

Die Band Choo Choo Panini um Sängerin Nelly Köster und Multiinstrumentalist Radek Fedyk verspricht am Samstag, 21. August, um 19.30 Uhr Musik zwischen Jazz, Singer/Songwriter und Swing. Mit dabei sind beim Konzert auf dem Kulturparkplatz am Kulturzentrum Börse, Wolkenburg 100, noch Benjamin Garcia am Bass, Schlagzeuger Mickey Neher und Jani Weichsel an Geige und Bratsche.

Am Samstag, 21. August, werden der Gitarrist Carlos Dias und Lorente Y Mas ihre soeben als CD veröffentlichte Musik in einer Quartettbesetzung mit dem belgischen Bassisten Roman Korolik und dem kubanischen Schlagzeuger Damian Alvarez Castro im Kommunikationszentrum Färberei, Peter-Hansen-Platz 1, präsentieren.

Zum ersten Mal findet das Matinee-Konzert der Talentakademie der Bergischen Musikschule am Sonntag, 22. August, um 11 Uhr open air statt. Die jungen Talente freuen sich schon, ihre Stücke aus den verschiedensten musikalischen Bereichen auf der Sparkassenbühne im Stadthallengarten zu präsentieren.

Zum Piano Café lädt der Wuppertaler Jazzpianist Wolfgang Eichler für Sonntag, 22. August, um 19 Uhr in den Kontakthof, Genügsamkeitstraße 11, ein.

Zum diesjährigen Saison-Abschluss zeigt das Open-Air-Kino Talflimmern am Sonntag, 22. August, um 21 Uhr in der Alten Feuerwache, Gathe 6, „Engelsmaschine“ mit der Schauspielerin Julia Wolff als Engels. Einen live gespielten Hybrid aus Theater und Film von Torsten Krug.

Einen Abend mit einer Mischung aus Soul, Jazz-Rock und Pop gestaltet die Bergische Musikschule am Dienstag, 24. August, um 19 Uhr auf der Sparkassenbühne im Stadthallengarten. Mit dabei die Bands Achtzehn:dreißig, Chamäleon und Eiländ.

Der Jugendchor „Young Voices“ singt die bekanntesten Lieder aus dem Musical-Film „Mary Poppins“ unter der Leitung von Andrea Anders am Mittwoch, 25. August, um 19 Uhr auf der Sparkassenbühne im Stadthallengarten. Es folgt ein abwechslungsreiches Programm der Big-Band unter der Leitung von Martin Zobel.

Allen Lesern wünsche ich viel Freude bei Livekonzerten. Ihr und Euer Rainer Widmann