1. NRW
  2. Wuppertal

Vierte Bergische Velo mit 46 Ausstellern

Vierte Bergische Velo mit 46 Ausstellern

Die regionale Fahrradmesse findet am Sonntag, 22. April, von 10 bis 17 Uhr gegenüber dem Bahnhof Mirke statt.

Am Sonntag, 22. April, wird auf dem Gelände der Spedition Schockemöhle, gegenüber dem Mirker Bahnhof/UtopiaStadt, die vierte Bergische Velo in Folge stattfinden. 46 Aussteller aus dem Bereich Fahrrad und Mobilität zeigen neue Produkte und Dienstleistungen, davon alleine 17 aus dem Bereich Fahrradtourismus - vom Neanderland bis Moormerland. Umfassend ist das Angebot der Wuppertaler Händler, die die Bergische Velo zusammen mit einer Wuppertaler Fahrradmanufaktur und dem ADFC initiiert haben.

Die geballte Fachkompetenz kann an diesem Tag in Anspruch genommen werden. Die 2,5 Kilometer lange Teststrecke ermöglicht es, Räder gleich einem Praxistest zu unterziehen - mit für Wuppertal typischer Steigung inklusive. Dazu kommen Spezialangebote: Liegeräder oder auch Räder für Menschen mit Handycap. Am weitesten reist sicherlich ein junges Unternehmen aus Estland mit seinen stylischen E-Bikes an. Auch aus Wuppertal kommt ein Startup: BikeBell präsentiert seine neu entwickelten Fahrradklingeln mit integrierter Alarmanlage. Im Rahmenprogramm gibt es das beliebte Lastenradrennen, diesmal auch mit Teilnehmern des CargoBikeCups, der am Tag zuvor in den Elba-Hallen ausgetragen wird. Dabei ist auch der Ölberg-Sprint mit seinem stationären Fahrradrennen. Selbst beim kulinarischen Angebot kommt ein Lastenbike zum Einsatz: ein kompletter Kaffeestand auf drei Rädern. Auf der Gebrauchtradbörse können Räder verkauft oder günstig erstanden werden. Außerdem gibt es eine Verlosung des ADFC mit Preisen im Wert von mehr als 3000 Euro — Hauptpreis ist ein Trekkingbike der Marke Wuppercraft.

bergische-velo.de