Viele Stars in der Stadthalle - das Programm 2013/14

Viele Stars in der Stadthalle - das Programm 2013/14

Das Programm für die Saison 2013/14 setzt bewährte Reihen fort, experimentiert aber auch mit ungewöhnlichen Veranstaltungen.

Wuppertal. Auch in der kommenden Spielzeit wird sich in der Stadthalle die Prominenz aus Klassik, Tanz, Unterhaltungsmusik und Comedy die Klinke in die Hand geben. Es gab aber auch echte Überraschungen bei der Präsentation des neuen Programms: Ein Gothic-Konzert gab es bisher noch nie in der Stadthalle.

Auch der Saisonauftakt ist für die Stadthalle ungewöhnlich: Die Tanzschule Schäfer lädt am 1. September zur Zumba-Party. Internationale Trainer des Tanz-und Fitness-Programms werden den Teilnehmern dabei zu südamerikanischen Rhythmen Schweißperlen auf die Stirn treiben. Ein weiterer Höhepunkt des Tanzprogramms findet am 5. Oktober statt, wenn der in jedem Jahr ausverkaufte Tangoball bereits zum 16. stattfindet. Echte Profis sind dann am 12. Oktober in Wuppertal zu Gast, wenn die Deutsche Meisterschaft in den Standardtänzen im großen Saal der Stadthalle ausgetragen wird.

Natürlich kommt auch die Klassik in der neuen Saison nicht zu kurz: Nach ihrem umjubelten Galakonzert vor zwei Jahren gibt es am 27. Mai ein Wiedersehen mit Anne-Sophie Mutter. Die Geigen-Virtuosin wird gemeinsam mit Pianist Lambert Orkis auf der Bühne stehen. Außerdem wird die Reihe Saitenspiel fortgesetzt und das Sinfonieorchester unter Chefdirigent Toshiyuki Kamioka geht in die 151. Spielzeit. Neu sind vier Kindergarten-Konzerte im Edukation-Programm des Sinfonieorchesters.

Zurück zur Unterhaltung: Comedy- und Kabarett-Highlights bietet die Stadthalle mit Volker Pispers, der am 6. März wieder eine aktualisierte Version seines Dauerbrenners „Bis Neulich“ im Gepäck hat, Johann König, der am 2. Mai den Rat „Feuer im Haus ist teuer — geh’ raus!“ gibt, und Paul Panzer am 8. März.

Alte und junge Fans gleichermaßen begeistern sollen die Highlights der Physik 2013: Zum ersten Mal in Wuppertal werden vom 17. bis 21. September eine Woche lang Experimente, Schülerwettbewerbe, Show und Unterhaltung rund um die Physik präsentiert. Die Auftaktveranstaltung wird Ranga Yogeshwar moderieren. Der Eintritt ist an allen Tagen kostenlos.

Die Mischung der Veranstaltungen in der Stadthalle bunt machen besondere Events, wie ein Schlagerdinner inklusive Vier-Gänge-Menü (13. September), ein Gastauftritt des russischen Nationalballetts mit Schwanensee (14. Januar) oder das Gothic-Konzert ASPs von Zauberbrüdern am 27. März. Das komplette Programm gibt es unter:

www.stadthalle.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung