Blaulicht Versuchter Einbruch in Imbiss: Tatverdächtiger aus Wuppertal festgenommen

Wuppertal/Neuss · Die Polizeibeamten konnten einen 16-Jährigen aus Kaarst und einen 18-Jährigen aus Wuppertal noch in der Nähe des Tatorts vorläufig festnehmen.

 Die Ermittlungen laufen.

Die Ermittlungen laufen.

Foto: dpa/Klaus-Dietmar Gabbert

Zwei Jugendliche sollen laut Polizei am Mittwoch, 3. Januar, gegen 1.30 Uhr versucht haben, in einen Imbiss an der Steubenstraße in Neuss einzubrechen. Demnach hatte eine Zeugin zwei Personen beobachtet, die sich an der Tür des Lokals zu schaffen machten und die Polizei informiert. Während mehrere Streifenwagen den Tatort ansteuerten, entfernten sich die mutmaßlichen Täter bereits wieder in Richtung Konrad-Adenauer-Ring, hieß es weiter.

Da die Zeugin am Notruf eine gute Beschreibung abgegeben hatte, erkannte ein Beamter samt Diensthund auf der Anfahrt das Duo und nahm sie vorläufig fest. Beide hätten typische Einbruchswerkzeuge wie Schraubendreher dabeigehabt. Sie bestreiten die Tat.

Da die Jugendlichen teilweise gerolltes Münzgeld bei sich hatten, prüft die Kripo außerdem, ob sie für weitere Einbrüche verantwortlich sein könnten. Erste Ermittlungen am Imbiss haben ergeben, dass zwar mehrere Hebelspuren am Eingang vorhanden sind, die Tür aber fest verschlossen ist.

Eine Überprüfung ihrer Personalien auf der Wache ergab, dass gegen den 16-Jährigen bereits ein Haftbefehl des Amtsgerichts Wuppertal vorliegt. Ein Richter hatte aufgrund eines zurückliegenden Diebstahls die Untersuchungshaft angeordnet. Die Ermittlungen laufen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort