Ärger: Verkehr in der Wuppertaler Südstadt: Politik ist sauer auf die Stadt

Ärger : Verkehr in der Wuppertaler Südstadt: Politik ist sauer auf die Stadt

Verwaltung sollte eigentlich in der Bezirksvertretung Elberfeld Bericht erstatten. Stattdessen schickte sie eine Absage per E-Mail.

. Der Ärger über die veränderte Verkehrsführung in der Südstadt reißt nicht ab. Am Mittwoch sollte dazu eigentlich ein Vertreter der Verwaltung in der Bezirksvertretung Elberfeld Stellung zu dem Thema nehmen. Doch kurzfristig erreichte die BV per E-Mail eine Absage. Das Thema beträfe eher Haupt- und Verkehrsausschuss, weil es sich ursprünglich um einen Bürgerantrag gehandelt habe. Eine Begründung, die für viel Kritik in dem Gremium sorgte.

Mehr von Westdeutsche Zeitung