1. NRW
  2. Wuppertal

Verbraucherzentrale warnt vor Handy-Abzocke

Verbraucherzentrale warnt vor Handy-Abzocke

Wuppertaler wurden in der Fußgängerzone mit vermeintlichen Gewinnen geködert. Schaden pro Fall: bis zu 1000 Euro.

Wuppertal. Die Verbraucherzentrale (VZ) warnt vor einer Betrugs-Masche, mit der in den vergangenen Wochen bereits zahlreiche Wuppertaler in der Fußgängerzone geködert worden seien. Der VZ zufolge werden seite Wochen vor allen in der Elberfelder Innenstadt Passanten mit angeblichen Handy-Gewinnen angelockt — am Ende sitzen sie dann auf kostenpflichtigen Mobilfunkverträgen, bei denen während der Laufzeit allein an Grundgebühren bis zu 1000 Euro fällig werden.

„Derzeit haben unsere Berater etwa fünf Fälle pro Woche“, sagte VZ-Mitarbeiterin Michelle Schüler der WZ am Mittwoch. Den Betrugs-Opfern seien auf der Straße Smartphones mit einer kostenlosen Flatrate versprochen worden — oder ihnen sei von den stets sehr redegewandten Werbern versichert worden, sie bekämen als Test-Kunden einen kostenlosen Vertrag samt Handy.

Die VZ rät, auf keinen Fall auf der Straße Daten oder Kontoverbindungen preiszugeben. Betroffene Verbraucher können sich bei der VZ an der Schloßbleiche 20 beraten lassen. Infos und Anmeldung: Ruf 44 77 32. fl