Lyrik Unterhaltsame Einblicke in Wuppertal in die Motivationslage von Autoren

Wuppertal · Lyrik-Preisträger der Else-Lasker-Schüler-Gesellschaft erzählen.

 Sarah Kiyanrad, Dinçer Güçyeter im Gespräch mit Moderatorin Birte Ftitsch (v. l.).

Sarah Kiyanrad, Dinçer Güçyeter im Gespräch mit Moderatorin Birte Ftitsch (v. l.).

Foto: Andreas Fischer

Zur Lesung der Lyrikpreisträger der Else-Lasker-Schüler-Gesellschaft fand sich jetzt ein kleines in besonderem Maße lyrikinteressiertes Publikum in der Volkshochschule ein. Der Vorsitzende der Gesellschaft, Hajo Jahn, begrüßte die Anwesenden, bevor Moderatorin Birte Fritsch vom Zentrum für verfolgte Künste die Moderation übernahm. Neben Rezitationen der beiden Preisträger aus dem eigenen lyrischen Werk gab ein moderiertes Fachgespräch unterhaltsame Einblicke in die Motivationslage der Schreibenden. Der Wuppertaler Reinald Noisten gestaltete mit dem heiser-melancholischen Klang der Klarinette den musikalischen Rahmen.