Unfall auf der A 46: Opfer (79) kam aus Wuppertal

Unfall auf der A 46: Opfer (79) kam aus Wuppertal

Wuppertal/Hilden. Der Autofahrer, der am Donnerstagmorgen bei einem schweren Unfall auf der A 46 kurz vor dem Autobahnkreuz Hilden ums Leben gekommen ist, war ein 79 Jahre alter Mann aus Wuppertal.

Das teilte die Autobahnpolizei in Düsseldorf am Freitag auf Nachfrage der WZ mit. Wie berichtet, war der Autofahrer mit seinem Opel Vectra am Donnerstag auf der A 46 in Richtung Düsseldorf gefahren. Wegen eines anderen Unfalls hatte sich einige hundert Meter vor dem Autobahnkreuz ein Stau gebildet. Der 79-Jährige fuhr mit seinem Opel laut Polizei ungebremst fuhr der Wuppertaler auf einen Lastwagen aus Velbert am Ende des Staus auf. Der Opel wurde dabei komplett zerstört (Foto: Archiv). Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle und konnte laut Autobahnpolizei erst am Freitag identifiziert werden. Die Bergungsarbeiten nach dem tödlichen Unfall hatten am Donnerstagmorgen zu einem mehr als 15 Kilometer langen Stau auf der A 46 in Fahrtrichtung Düsseldorf geführt. as

Mehr von Westdeutsche Zeitung