Verkehr: Unfall auf A46 bei Wuppertal sorgt für Sperrung

Verkehr : Unfall auf A46 bei Wuppertal sorgt für Sperrung

Ein Unfall auf der A46 bei Wuppertal hat am Mittwochmorgen für starke Beeinträchtigungen im Berufsverkehr gesorgt. Ein Lkw war auf ein Stauende aufgefahren.

Wuppertal. Die A46 ist am Mittwochmorgen zwischen Wuppertal-Barmen und Wuppertal-Elberfeld nach einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen gesperrt worden. Nach Informationen der Polizei ist an einem Stauende ein Lkw auf einen weiteren Lastwagen geprallt. Letzterer wurde durch die Wucht des Aufpralls sind auch zwei weitere Autos betroffen gewesen.

Der 50 Jahre alte Lkw-Fahrer, der auf das Stauende aufgefahren war, ist mit einem Rettungswagen zur Beobachtung in ein Wuppertaler Krankenhaus gebracht worden. Glücklicherweise sei sonst niemand verletzt worden, erklärte eine Sprecherin der Polizei gegenüber unserer Redaktion. Er hatte das Stauende offenbar zu spät bemerkt, teilten die Beamten mit.

Der Verkehr wurde zweispurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. "Die Sperrung wird in wenigen Minuten aufgehoben", sagte eine Polizeisprecherin gegen 10.15 Uhr. Die Bergung eines Lastwagens hatte sich verzögert. Autofahrern wurde geraten, den Bereich der A46 großräumig zu umfahren.

Die Sperrung der beiden Spuren sorgte für einen langen Stau im Berufsverkehr. Laut der Verkehrszentrale von Straßen.NRW betrug der Verlust ab dem Kreuz Wuppertal- Nord gegen 10.20 Uhr noch 30 Minuten. pasch