Umbau: Carnaper Platz in Wuppertal soll bis August 2019 fertig werden

Stadtentwicklung : Bald heißt es wieder „Manege frei“ auf dem Carnaper Platz

Bis August muss der Umbau für den Ferienzirkus fertig sein.

In der zweiten Ferienhälfte, ab dem 6. August, schlägt der Kinder-Mitmach-Zirkus Casselly wieder seine Zelte auf dem Carnaper Platz auf. Wenn die Cassellys mit einer kleinen Zeltstadt sowie Lamas, Ziegen und Ponys anreisen, dann soll der Umbau des Festplatzes schon so weit fortgeschritten sein, dass der Zirkus wieder seinen Stammplatz beziehen kann. Im Vorjahr mussten die Kinder und der Ferienzirkus zur Eschenbeek ausweichen, aber das erwies sich für eine Dauerlösung als nicht geeignet.

Oberbürgermeister Andreas Mucke ist zuversichtlich, dass rechtzeitig bis zum August das neue Pflaster auf dem Festplatz verlegt sein wird. „Alles, was ich bisher über den Fortgang der Arbeiten gehört habe, stimmt mich sehr zuversichtlich. Nach meinen Informationen liegen die Arbeiten vor dem Zeitplan“, sagt er.

Der Umbau des Carnaper Platzes soll im Spätsommer dieses Jahres abgeschlossen sein. Dann wird der gepflasterte Platz als bewirtschafteter Parkplatz und bei Bedarf als Zirkus- und Festplatz genutzt werden können. Gestiegen sind die Kosten für das mehrfarbige Betonsteinpflaster von 677 000 Euro auf inzwischen bis zu 1,1 Millionen Euro. Der Untergrund soll dabei so flexibel gestaltet sein, dass bei Bedarf die notwendigen Befestigungen für die Zirkuszelte in den Boden eingelassen werden können. So kann der Carnaper Platz weiterhin seine traditionelle Aufgabe als Fest- und Zirkusplatz erfüllen.

Eine gute Tradition ist der Ferienzirkus der Familie Casselly. Im kommenden Jahr wird ein Jubiläum gefeiert, denn dann werden dort zum 30. Mal Kinder aus Wuppertal für jeweils eine Woche ganz intensiv in den Sommerferien Zirkusluft schnuppern dürfen. Am Ende der Woche werden sie dann als Akrobaten, Dompteure oder Clowns selbst in der Arena aktiv. Pro Ferienwoche werden 150 Kinder in zehn Gruppen betreut, täglich von 9.30 bis 16.30 Uhr – insgesamt dürfen 450 Kinder mitmachen. Und da die Baustelle große Fortschritte macht, heißt es daher ab dem 6. August wieder: „Manege frei auf dem Carnaper Platz. ab

Mehr von Westdeutsche Zeitung