Umbau: Aus der Bergischen Sonne wird ein Wellness-Hotel

Umbau: Aus der Bergischen Sonne wird ein Wellness-Hotel

Der Sauna- und Fitnessbetrieb endet am 4. Juli, dann beginnen umfangreiche Baumaßnahmen. Geplant ist ein Hotel mit rund 200 Zimmern.

Wuppertal. Was sich in den letzten Tagen bereits angedeutet hat, ist nun Gewissheit: Das ehemalige Spaßbad Bergische Sonne, in dem derzeit nur noch der Sauna- und Fitnessbetrieb läuft, wird zu einem Wellness-Hotel mit rund 200 Zimmern umgebaut. Letzter Öffnungstag der Anlage auf Lichtscheid ist am kommenden Mittwoch, 4. Juli. Danach schließen die Pforten für die nötigen umfangreichen Umbaumaßnahmen. Noch gültige Gutscheine für die Bergische Sonne können sich Kunden in bar oder per Überweisung erstatten lassen.

Betreiber des neuen Hotels wird die Novum-Gruppe aus Hamburg, die mehrere Millionen Euro in den Standort investieren will. Der renovierte Sauna-Bereich und der Fitnessclub bleiben als Teil der Hotelanlage bestehen - nicht nur für Übernachtungsgäste.

Ein Teil der Mitarbeiter der Bergischen Sonne soll in dem neuen Wellness-Hotel weiterbeschäftigt werden. Darüber hinaus entstehen nach Angaben von Alexander Flüchter, Sprecher der Bergische Sonne Wuppertal GmbH, rund 40 neue Arbeitsplätze. Die Eröffnung des Hotels ist für 2013 geplant. sd

Mehr dazu lesen Sie morgen in der gedruckten Ausgabe Ihrer WZ.

Mehr von Westdeutsche Zeitung