1. NRW
  2. Wuppertal

Uellendahl-Katernberg: Mehr als 50 000 Euro für Spielplätze, Freibäder & Co.

Stadtentwicklung : Mehr als 50 000 Euro für Spielplätze, Freibäder & Co. in Uellendahl-Katernberg

Die Bezirksvertretung vergibt die GFG-Mittel. Auch der Förderverein Belvedere-Turm und die Freiwilligen Feuerwehren Uellendahl und Dönberg profitieren.

Es war die letzte Sitzung vor der Kommunalwahl am 13. September: Die Bezirksvertretung Uellendahl-Katernberg tagte noch einmal gut drei Stunden in alter Besetzung und sorgte vor allem für einen Geldregen für Projekte und Initiativen im Stadtteil. Genau 52 113 Euro aus Fördermitteln aus dem Gemeindefinanzierungsgesetz (GFG) waren es. Dazu kamen noch einmal mehr als 5000 Euro aus den freien Mitteln, die die BV regelmäßig vergibt. Diskussionen gab es nicht. „Alles war einstimmig“, so Bezirksbürgermeisterin Gabriela Ebert (SPD) und ihr Stellvertreter Hans-Hermann Lüppken (CDU). Jetzt sei alles Geld aber „auch verteilt“, so die beiden.

Aus den GFG-Mitteln werden unter anderem die Kinder im Bereich der Spielplätze Girardetstraße und Paul-Löbe-Straße profitieren. Beide Anlagen werden mit 2200 und 3913 Euro saniert.

Auch Bäume sind ein Thema. Allerdings wird die BV, anders als ursprünglich geplant, nicht die Nach- und Neupflanzung von Stadtbäumen übernehmen. Das sei schon Aufgabe der Verwaltung, so Ebert. Stattdessen solle das zuständige Ressort nun drei geeignete Standorte für neue Bäume suchen. „Die BV gibt dann 9000 Euro.“

Den gleichen Betrag stellen die Bezirksvertreter für die Kinder- und Jugendwohngruppen Am Jagdhaus für die Anschaffung einer neuen Küchenzeile zur Verfügung.

Freuen darf sich der Förderverein Belvedere-Turm über 2000 Euro für ein Gerüst. Die Ehrenamtler um den Vorsitzenden Karl-Eberhard Wilhelm arbeiten seit 2014 an der Restaurierung des markanten Denkmals an der Kohlstraße, das viele Autofahrer vom Vorbeifahren kennen, und das vor Jahren schon von dem Abriss bedroht war. „Über die Unterstützung der BV sind wir sehr dankbar“, so Wilhelm. Mit dem Geld soll nur eine erste „Etage“ Gerüst gekauft werden. Nach und nach will man dann fünf Etagen Gerüst zusammenbekommen, um den Turm auf seiner kompletten Höhe bearbeiten zu können.

2000 Euro gibt es von der BV für die Pflege des benachbarten Mirker Hains, der seit einigen Jahren Naturdenkmal ist.

Die Corona-gebeutelten Freibäder im Bezirk - Eckbusch und Mirke - bedenkt die BV mit jeweils 3000 Euro.

Neues Geschwindigkeitsdisplay wird angeschafft

Und mit den Freiwilligen Feuerwehren erhalten zwei weitere wichtige Institutionen im Stadtteil eine finanzielle Unterstützung. Der Löschzug Uellendahl will die 9000 Euro für die Anlegung zweier Gehwege und Pflasterung einer Außenfläche verwenden. Der Löschzug Dönberg steckt die gleiche Summe in die Erneuerung des Hallenbodens der Fahrzeughalle.

Die Freien Mittel fließen in folgende Projekte: Kleingärtnerverein Vogelsang für Tische und Stühle (2000 Euro), Schwimmverband für den schulischen Schwimmunterricht (750 Euro), Stadtteilbibliothek Uellendahl für die Anschaffung von LEGO Education (800 Euro), Bewohnertreff Oase für die Anschaffung eines Fitnessgerätes (963 Euro) und Ganztag GGS Uellendahl für die Anschaffung von Apple iPads (1000 Euro).

Außerdem wird die BV ein zweites Geschwindigkeits-Display (3500 Euro) anschaffen. Dieses soll mit Hilfe von Smileys Autofahrer zu einem angepassten Fahrtempo animieren. Schon länger gab es den Wunsch, dass nun ein zweites an wechselnden Standorten im Bezirk aufgestellt werden soll.

Ein Lob an die BV verteilte Jasmin Enkhardt, städtische Geschäftsführerin des Gremiums. Dass die GFG-Mittel noch vor der Kommunalwahl verteilt wurden, sei wichtig gewesen. Denn die konstituierende Sitzung der „neuen“ BV wird erst im November erfolgen. est