Trotz Maskierung: Überfall in Wuppertal missglückt - Räuber von Opfer erkannt

Trotz Maskierung : Überfall in Wuppertal missglückt - Räuber von Opfer erkannt

Ein Räuber ist daran gescheitert, einen Kiosk in Wuppertal zu überfallen. Er wurde trotz seiner Maskierung von einem Mitarbeiter erkannt, als er diesen mit einer Schusswaffe bedrohte.

Der maskierte Täter habe das Geschäft am Ostersbaum am Mittwochnachmittag gegen 14.30 Uhr betreten, den Mitarbeiter mit einer Schusswaffe bedroht und Bargeld gefordert. Das meldet die Polizei am Abend.

Weil der Mann jedoch vom Mitarbeiter erkannt wurde, sei er ohne Beute zu Fuß in Richtung Hardt geflohen. Dort konnten die Beamten ihn dank Hinweisen von Zeugen auf der Flucht stellen. Der polizeibekannte 17-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen schweren Raubes. Die Ermittlungen dauern an.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung