Mitteilung Turnhalle Reiterstraße in Wuppertal bleibt gesperrt

Wuppertal · Die Untersuchungsergebnisse liegen nun vor.

Turnhalle Reiterstraße in Wuppertal bleibt gesperrt​
Foto: Fischer, Andreas H503840

Das Holztragwerk des Daches der Turnhalle Reiterstraße ist vom Wilden Hausschwamm befallen. Die Halle bleibt bis auf Weiteres gesperrt, teilte die Stadt nun mit.

Beim Ortstermin am Donnerstag, 8. Februar, mit dem Sachverständigen für Holzschutz, einem ebenfalls hinzugezogenen Holzbaustatiker und einem Zimmermann waren sich die Fachleute einig, dass die in der vergangenen Woche getroffene Entscheidung, die Halle sicherheitshalber zu sperren, richtig war. Die Gefahr eines „Dominoeffekts“ besteht zwar nicht, aber in dem auffällig gewordenen Bereich an der nordöstlichen Ecke der Halle ist die Standsicherheit durchaus gefährdet, hieß es weiter.

Um das gesamte Ausmaß des Schadens festzustellen, werden nun durch den Statiker an unterschiedlichen Auflagepunkten noch weitere Untersuchungen durchgeführt, da auch dort Nässe erkennbar ist. Erst danach kann ein Sanierungsplan erstellt werden. Aber eines ist jetzt schon klar: „Das ist keine kleine Sache“, sagt Susanne Thiel, zuständige Produktmanagerin des Gebäudemanagement der Stadt Wuppertal (GMW).

Von der Sperrung betroffen ist zum einen der Sportunterricht der Grundschulen Hombüchel und Markomannenstraße sowie der Zweigstelle der Hauptschule Emilienstraße an der Gertrudenstraße. Hauptnutzer unter den Vereinen ist der Elberfelder Turnerbund.

(Red)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort