1. NRW
  2. Wuppertal

Tunnel Schee an der Wuppertaler Nordbahntrasse gesperrt

Zu viel Eis und Glätte : Tunnel Schee an der Nordbahntrasse gesperrt

Der Tunnel ist kurzfristig aufgrund von Eis und Glätte gesperrt worden. Da er im Landschaftsschutzbereich liegt, darf die Fahrbahn nicht enteist werden, sodass auf wärmere Temperaturen gewartet werden muss.

Der Tunnel Schee, der die Wuppertaler Nordbahntrasse mit der Sprockhöveler Glückauf-Trasse verbindet, musste kurzfristig auf Grund von Eisbildung im Gewölbe und auf der Fahrbahndecke aus Verkehrssicherungsgründen geschlossen werden, teilt die Stadt am Mittwoch mit. Gewölbe und Fahrbahn können nicht enteist werden. Der Grund: Es gibt ökologische Auflagen des Landes, weil der Tunnel im Landschaftsschutzbereich liegt.

Der Tunnel könne erst wieder frei gegeben werden, wenn die Temperaturen wieder steigen und die Fahrbahndecke abgetaut ist. Damit der Tunnel dann schnell wieder frei gegeben werden kann, werde täglich kontrolliert. Radfahrer, Läufer und Skater werden gebeten, während der Sperrzeiten die ausgeschilderte Umleitungsstrecke über die Straßen Holtkamp – Frielinghausen zu nutzen. Die Städte Wuppertal und Sprockhövel bitten um Verständnis.

(red)