1. NRW
  2. Wuppertal

Trickbetrügerinnen in Wuppertal erbeuten Erparnisse einer Seniorin

Polizei Wuppertal sucht Zeugen : Trickbetrügerinnen erbeuten Erparnisse und Schmuck einer Seniorin

Unter einem Vorwand konnte eine Betrügerin eine 68-Jährige in ihre Wohnung begleiten und hat dort eine fünfstellige Summe Bargeld sowie Schmuck gestohlen.

Die Wuppertaler Polizei muss einen weiteren Trickbetrug an einer Seniorin melden: Am Donnerstag hat sich eine unbekannte Frau das Vertrauen einer 68-Jährigen an der Bushaltestelle "Alter Markt" erschlichen, hat die Wuppertalerin in ihre Wohnung begleitet und konnte dort Erspartes und Goldschmuck erbeuten.

Angaben der Polizei zufolge, ließ sich die Betrügerin unter einem Vorwand in der Wohnung einen fünfstelligen Bargeldbetrag und Schmuck der Dame zeigen. Als die Unbekannte kurz darauf die Wohnung verließ, stellte die 68-Jährige fest, dass ihre Wertsachen entwendet worden waren.

Vor der Haustür des Mehrfamilienhauses habe die Betrügerin noch eine Komplizin getroffen. Die Polizei berichtet, dass beide Frauen circa 30 Jahre alt gewesen seien. Die Frau, welche mit in der Wohnung des Opfers war, ist circa 160 cm groß, hat lange Haare und trug einen kurzen karierten Mantel. Ihre Komplizin ist circa 170 cm groß und trug einen langen weißen Mantel mit aufgedruckten schwarzen Blättern. Beide Frauen sprachen russisch.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Duo geben können, sich telefonisch unter der Rufnummer 0202-284-0 zu melden. Außerdem rät die Polizei, Fremden gegenüber immer misstrauisch zu bleiben.

(red/ots)