1. NRW
  2. Wuppertal

Trennschleifer löst Einsatz für Feuerwehr aus

Trennschleifer löst Einsatz für Feuerwehr aus

Anwohner hatten starken Rauch wahrgenommen.

Barmen. Die Wuppertaler Feuerwehr wurde am Samstagmorgen gegen 11.30 Uhr wegen Brandgeruchs in einem Mehrfamilienhaus an der Carnaper Straße alarmiert. Wie die Einsatzkräfte mitteilten, konnten sie bei ihrer Ankunft eine stark erhöhte Kohlenmonoxidkonzentration im Gebäude feststellen. Daraufhin räumten sie das Haus und kontrollierten alle Wohnungen. Dabei fanden die Feuerwehrleute auch schnell die Ursache: die Abgase eines Trennschleifers mit Verbrennungsmotors, der auf der Baustelle innerhalb des Gebäudes betrieben worden war.

Die Einsatzkräfte vom Löschzug Barmen, die mit drei Rettungswagen und drei Notärzten angerückt waren, lüfteten das Gebäude danach mit einem Elektrolüfter. Wie die Feuerwehr mitteilt, mussten sie während der Kontrolle einige Wohnungen auch gewaltsam öffnen. Nach Abschluss der Lüftungsmaßnahmen sei keine schädliche Kohlenmonoxidkonzentration mehr festgestellt worden. Drei Bewohner mussten ambulant behandelt werden, alle anderen Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Während des Einsatzes kam es zu starken Verkehrsbehinderungen auf der Carnaper Straße, weil diese gesperrt werden musste.