Top oder flop? Fünf Minuten Comedy entscheiden

Top oder flop? Fünf Minuten Comedy entscheiden

Am Samstag findet im Haus der Jugend die Jubiläums-Show der Offenen Bühne Bergisch Land statt.

Barmen. Kabarettisten, Zauberer und Poetry Slamer mit professionellem Anspruch gründeten 2009 die „Offene Bühne Bergisch Land“. „Damals gab es hier kaum Auftrittsmöglichkeiten für Anfänger“, erinnert sich der Vorsitzende Florian D. Schulz. „Sonst treten sie meist in Kneipen oder Bars auf und müssen sich gegen Lärm, Essen und Trinken durchsetzen.“

Bei der Offenen Bühne hingegen sollen sie professionelle Theater-Bedingungen vorfinden: Licht, Ton und eine Fokussierung des Publikums auf die Bühne. Gerade leise Kunstformen wie Artistik oder politisches Kabarett erfordern diese Ruhe während der Darbietung.

Zu Beginn bot das Rex-Theater der Offenen Bühne eine Heimat. Nach deren Schließung wanderte die Show durch die Alte Feuerwache, Villa Media und das Haus der Jugend und findet nun meistens in der Lenneper Klosterkirche in Remscheid statt. Neue Künstler können spontan fünf Minuten lang auftreten, andere Interessenten bewerben sich und werden ausgelost. Meist erfreuen sich 150 bis 250 Zuschauer an den Nachwuchskünstlern.

Am Samstag findet im Haus der Jugend jetzt ab 20 Uhr eine große Jubiläums-Sondershow statt. Hier treten 15 Künstler auf, die der Offenen Bühne besonders verbunden sind: Wuppertaler wie André Wiesler, Biggi Hübner, Jörg Degenkolb-Degerli, Jutta Koster und die Rapper Meelman & Trigger sowie Sänger und Comedians aus der ganzen Bundesrepublik. Hobby-Kabarettist Florian D. Schulz moderiert den Abend. Die Künstler erhalten keine Gage, sondern nur ein kleines Catering und Fahrtkosten.

“ Die Jubiläums-Show der Offenen Bühne Bergisch Land am Samstag, 30. August, um 20 Uhr im Haus der Jugend, Geschwister-Scholl-Platz, kostet 9 Euro Eintritt. Karten gibt es bei den bekannten Verkaufsstellen.

www.dieoffenebuehne.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung