Tödlicher Unfall nahe Schwebebahnhaltestelle in Wuppertal

Vohwinkel : Tödlicher Unfall nahe Schwebebahnhaltestelle in Wuppertal - Polizei gibt neue Erkenntnisse bekannt

In der Nähe der Schwebebahnhaltestelle Vohwinkel ist am Montagvormittag eine ältere Dame tödlich verletzt worden. Die Polizei sucht nun nach einem bestimmten Auto.

Auf der Vohwinkeler Straße, in der Nähe der Endhaltestelle der Schwebebahn, ist am Montagvormittag nach Polizei-Angaben eine ältere Dame von einem LKW angefahren und dabei tödlich verletzt worden. Die Ursache des Unfalls ist bislang unklar. Am Dienstag gab die Polizei neue Erkenntnisse bekannt.

So haben Auswertungen von Videoaufnahmen ergeben, dass direkt hinter dem am Unfall beteiligten LKW, ein blauer Transporter in Richtung Haan fuhr.

Laut Polizei war ein 51-Jähriger mit seinem Lastwagen auf der Straße in Richtung Haan unterwegs, als es gegen 11.35 Uhr zum Zusammenstoß mit der Frau kam, die zu Fuß auf der Fahrbahn unterwegs war. Durch den Zusammenstoß erlitt die Frau schwerste Verletzungen und starb noch an der Unfallstelle.

Der Schwebebahnbetrieb wurde für mehr als eine Stunde unterbrochen. Die Vohwinkeler Straße wurde gesperrt, da die Polizei noch Spuren sichern wollte. Polizeisprecherin Hanna Meckmann bat darum, den Bereich großräumig zu umfahren.

Im Laufe des Nachmittags wurde die Straße wieder für den Verkehr freigegeben.

Für die andauernden Ermittlungen zum Unfallhergang bittet das Verkehrskommissariat Wuppertal Zeugen, die Hinweise zu dem blauen Transporter oder dem Fahrer geben können, sich telefonisch unter der 0202-284-0 zu melden.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung