Tipp-Kicker wollen Geld erspielen

Tipp-Kicker wollen Geld erspielen

Der Erlös des Turniers am 9. Juni geht an die Demenzhilfen.

Sprockhövel. Der Energieversorger AVU will auch im Jahr der Fußballweltmeisterschaft wieder seine „EN-Tipp-Kick-Kreismeisterschaften ausrichten“. Wie in den vergangenen Jahren ist der Hintergrund für den großen Spaß mit den kleinen Figuren aber ein ernsthafter: Pro Tor füllt sich das Spendenkonto für Einrichtungen der Demenzhilfe in der Region. „Mit unserem Tipp-Kick-Turnier machen wir jetzt zum dritten Mal auf das Thema aufmerksam. Und in den vergangenen Jahren kam eine Spendensumme von insgesamt 86 000 Euro zusammen“, berichtet AVU-Vorstand Uwe Träris. „In diesem Jahr knacken wir die 100 000-Euro-Grenze“, hofft Träris. Beim AVU-Familienfest am Samstag, 9. Juni, wird Landrat Olaf Schade mit den Bürgermeistern aller neun Städte beim Turnier antreten. Gespielt wird immer in Zweierteams und in zwei Gruppen, dieses Mal mit Vertretern der heimischen Wirtschaft. In Gruppe A spielen die Städte Breckerfeld, Witten, Sprockhövel, Schwelm und Ennepetal. Und die Städte Hattingen, Herdecke, Wetter und Gevelsberg sowie der Ennepe-Ruhr-Kreis treten in Gruppe B gegeneinander an.

Das AVU-Familienfest findet am Samstag, 9. Juni, auf dem Gelände der AVU, An der Drehbank 18 in Gevelsberg, statt. Das Turnier geht von 14 bis 15.30 Uhr mit anschließender Siegerehrung. Und am ganzen Wochenende bietet das AVU-Familienfest ein attraktives Programm für Jung und Alt. Red