Tierschützerin Marlis Tempel gestorben

Tierschützerin Marlis Tempel gestorben

Wuppertal. „Sie hinterlässt eine große, nicht zu schließende Lücke“, schreibt ihre Tochter. Marlis Tempel, ehemalige SPD-Stadtverordnete und zuletzt vor allem bekannt als engagierte Tierschützerin, ist gestorben.

Marlis Tempel wurde 86 Jahre alt und hat noch bis vor wenigen Wochen täglich von zu Hause aus den Telefondienst des Tierschutzvereins übernommen. Mehr als 40 Jahre hat sie einen Großteil ihrer Zeit und ihres Engagements diesem Verein gewidmet.

Für ihre Verdienste als Politikerin, im sozialen Bereich und im Tierschutz erhielt sie das Bundesverdienstkreuz und den Ehrenring der Stadt Wuppertal. 2012 bekam sie die Goldene Ehrennadel des Deutschen Tierschutzbunds sowie den Ehrenpreis des Landesverbands.

Um Marlis Tempel trauern zwei Töchter und drei erwachsene Enkelkinder. Für ihren Kater Miro sucht der Verein nun dringend ein neues Zuhause. kati

Mehr von Westdeutsche Zeitung