Blaulicht Essen: 19-jährige Tatverdächtige aus Wuppertal beißt Polizeibeamten in den Finger

Wuppertal/Essen · Eine 29-jährige Zeugin soll an den Haaren zu Boden gezogen und getreten worden sein. Die Ermittlungen laufen.

 Die Polizei ermittelt nun wegen Widerstands, Sachbeschädigung sowie gefährlicher Körperverletzung.

Die Polizei ermittelt nun wegen Widerstands, Sachbeschädigung sowie gefährlicher Körperverletzung.

Foto: dpa/Patrick Seeger

Am Samstagmorgen, 9. Dezember, soll eine 19-jährige Wuppertalerin in Essen randaliert haben. Als alarmierte Beamten ihre Identität feststellen wollten, soll sie einem Polizisten in den Finger gebissen haben. Die Frau wurde festgenommen.

Laut Mitteilung der Polizei Essen habe die 19-Jährige gegen 6.50 Uhr gegen mehrere geparkte Autos an der Sybelstraße getreten. Eine 29-jährige Zeugin wies sie auf ihr Fehlverhalten, in der Folge kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Die Wuppertalerin soll die 29-Jährige an den Haaren zu Boden gezogen und mehrfach zugetreten haben. Die 29-Jährige wurde dabei leicht verletzt, hieß es weiter.

Im Zuge einer Fahndung trafen Beamte die Tatverdächtige an der Berliner Straße in Essen. Dort beleidigte sie verschiedene Anwohner und verschaffte sich durch Klingeln Zugang zu einem Wohnhaus. Gegenüber den Beamten zeigte sich die Frau ebenfalls unkooperativ und sperrte sich gegen die Maßnahmen.

So mussten die Polizisten die 19-Jährige zu Boden bringen und ihr Handschellen anlegen. Auf dem Weg zum Streifenwagen habe sie mehrfach versucht, die Beamten zu treten und ein geparktes Auto getroffen. Letztendlich habe sie kräftig in den Finger eines Kollegen gebissen und ihn so verletzt. Auch während des gesamten Transports bis ins Gewahrsam habe sie mehrfach versucht, die Beamten zu treten und zu beißen.

Die 19-Jährige wurde erfolgreich ins Polizeigewahrsam gebracht. Da es Hinweise gab, dass die Frau unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde ihr eine Blutprobe abgenommen. Die Polizei ermittelt nun wegen Widerstands, Sachbeschädigung sowie gefährlicher Körperverletzung.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort