1. NRW
  2. Wuppertal

Tanztheater Pina Bausch: „Das Stück mit dem Schiff goes digital“

Premiere im Netz : Tanztheater Pina Bausch: „Das Stück mit dem Schiff goes digital“

Das Tanztheater initiiert zusammen mit der Pina Bausch Stiftung und ihrem Vorstand Salomon Bausch sowie Bühnenbildner Peter Pabst ein ungewöhnliches Streamingformat.

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe „Pina Bausch Zentrum under construction: Wir bauen ein Haus“ am 21. November und anlässlich der aufwändigen Rekonstruktion von „Das Stück mit dem Schiff“ von Pina Bausch aus dem Jahr 1993 gibt es ein besonderes Highlight: Das Tanztheater initiiert zusammen mit der Pina Bausch Stiftung und ihrem Vorstand Salomon Bausch sowie Bühnenbildner Peter Pabst ein ungewöhnliches Streamingformat des selten gespielten Stücks unter dem enigmatischen Titel „das schiff ist das schiff ist... das stück mit dem schiff goes digital“.

Dabei entschieden sich die Akteure ganz im Sinne des hybriden Veranstaltungsformats des zehntägigen Festivals „under construction“, bei dem dreidimensionale und digitale Räume sich zukunftsfähig verbinden, für ein Streaming der besonderen Art: Sie schöpfen dabei aus den vielfältigen Spiel- und Verfremdungsmöglichkeiten, die über die Architektur des zukünftigen Pina Bausch Zentrums und seine Umgebung weitere ästhetische Dimensionen, eine Art Metaebene, eröffnen. Heißt: Gestreamt wird nicht die Aufführung des Stücks, sondern die Projektion des Streamings der Aufführung auf das Gebäude des zukünftigen Pina Bausch Zentrums (die natürlich auch vor Ort sichtbar ist). 

Der Livestream ist weltweit zugänglich:

under-construction-wuppertal.de