Sturmböen - Baum stürzt in Wuppertal auf fahrendes Auto

Zahlreiche Einsätze in Wuppertal : Sturmböen - Baum stürzt in Wuppertal auf fahrendes Auto

Wuppertal bekam die angekündigten Sturmböen am Freitagnachmittag heftig zu spüren. Die Feuerwehr musste zu zahlreichen Einsätzen ausrücken. Ein Auto wurde in Ronsdorf von einem Baum getroffen, ein weiterer Baum droht in Langerfeld umzustürzen. Es kommt zum Teil zu erheblichen Verkehrbehinderungen.

Am Freitagnachmittag gegen 15.30 Uhr brach in Wuppertal-Ronsdorf auf der Parkstraße ein Baum entzwei und begrub ein fahrendes Auto unter sich. Die Insassen kamen mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt. Für die Bergungsarbeiten musste die Straße für zehn Minuten komplett gesperrt werden, sagte ein Sprecher der Polizei unserer Zeitung. Es kam im Feierabendverkehr zu Verkehrsbehinderungen. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Baum droht in Langerfeld umzustürzen

In Langerfeld drohte am Nachmittag ein Baum auf der Straße In der Fleute umzustürzen. Der Baum hängt in einem anderen Baum und wird dadurch gehalten. Seit ungefähr 17.00 Uhr ist die Feuerwehr vor Ort und sichert die Gefahrenstelle. Mit Drehleiter und Rüstfahrzeugen sind die Einsatzkräfte vor Ort. Die Straße ist für den Einsatz komplett gesperrt. Wie lange die Sperrung noch andauert, konnte ein Sprecher der Feuerwehr noch nicht sagen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung