Sturm: Zwei Bäume stürzen in Wuppertal auf Autos

Wetter : Sturm in Wuppertal - Zwei Bäume stürzen auf Autos

Am Freitag zog ein plötzlicher Sturm über Wuppertal. Um 12.20 Uhr setzten starke Böen und Regen ein. Ein Teil der Friedrich-Ebert-Straße steht unter Wasser. Um 10.30 Uhr flog auf der Lenneper Straße ein Ast durch die Windschutzscheibe eines Autos und verletzte den Fahrer schwer.

Plötzlicher Sturm hat am Freitag ab 12.20 Uhr zu sechs Einsätzen der Feuerwehr in Wuppertal geführt. Insgesamt fünf Bäume stürzten um.

Am Ludgerweg (Westring) und Am Timpen (Langerfeld) begruben Bäume Autos unter sich. Verletzt wurde dabei niemand. Auf einem Teil der Friedrich-Ebert-Straße im Wuppertaler Westen ist die Fahrbahn überflutet, weil das Regenwasser nicht abläuft.

Die Feuerwehr ist aktuell (13.30 Uhr) noch bei den diversen Einsätzen vor Ort.

Schwere Verletzungen hatte sich der Fahrer eines Toyotas gegen 10.30 Uhr zugezogen, als er auf der Lenneper Straße in Wuppertal von einem Ast getroffen wurde. Der 48-jährige befuhr die Lenneper Straße in Richtung Werbsiepen, als ein herabfallender Ast seine Windschutzscheibe durchschlug. Der Mann musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 4000 Euro. Für die Dauer der Maßnahmen musste die Lenneper Straße gesperrt werden, was zu erheblichen Verkehrsproblemen führte. neuk

Mehr von Westdeutsche Zeitung