Sturm in Wuppertal: Baumkrone stürzt auf Straße

Schäden nach Sturm : Sturm in Wuppertal: Baumkrone stürzt auf Straße

Während Sturmböen ist mitten in Wuppertal-Vohwinkel das obere Stück eines großen Baumes auf eine Straße und einen Bürgersteig gestürzt. Oberleitungskabel und Autos wurden beschädigt. Der Bereich musste gesperrt werden.

Riesiges Glück hatten Passanten am Freitagvormittag im Vohwinkeler Zentrum. Um kurz nach 11 Uhr stürzte im Bereich Kaiserplatz und Vohwinkeler Straße das obere Stück einer über 20 Meter hohen Kastanie auf die Straße und den Bürgersteig. Direkt daneben befinden sich eine Fußgängertreppe und ein Ampelübergang. Das große Baumteil beschädigte mehrere parkende Autos, Schilder, eine Oberleitung sowie die Straßenbeleuchtung. Personen wurden laut Polizei nicht verletzt. Bei dem Bereich handelt es sich um einen belebten Verkehrsknotenpunkt. Zur Zeit des Vorfalls gab es hier Starkregen mit einzelnen Sturmböen.

Die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr waren schnell vor Ort und sperrten den Bereich zwischen Kaiserplatz und Rubensstraße komplett ab. Neben dem Abtransport des Astwerks musste auch das herunterhängende Oberleitungskabel der O-Bus Linie 683 entfernt werden. Dieses führt im laufenden Betrieb 600 Volt. Nach Angaben der Solinger Verkehrsbetriebe ging davon keine Gefahr aus. „In einem solchen Fall wird der Strom auf der Leitung sofort automatisch abgeschaltet“, sagt Sprecherin Silke Rampe.

Die Stadt will jetzt zeitnah untersuchen, ob noch weitere Bäume im Bereich Stationsgarten durch den Sturm in Mitleidenschaft gezogen wurden und dadurch eine Gefahr darstellen. In jedem Fall soll die betroffene Kastanie möglichst noch am kommenden Montag gefällt werden. „Es handelt sich hier um einen klassischen Sturmschaden“, sagt Michael Kaiser vom Ressort Grünflächen und Forsten. Der unmittelbare Bereich am Stationsgarten bleibt für Fußgänger gesperrt. Ansonsten konnte die Vohwinkeler Straße ab 13 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung