1. NRW
  2. Wuppertal

Streetfood-Festival: Food-Trucks verwandeln Campus in ein Restaurant

Streetfood-Festival: Food-Trucks verwandeln Campus in ein Restaurant

Beim Streefoodfestival auf dem Uni-Campus in Wuppertal wurde das vielfältige Angebot gelobt. Lange Schlangen gab es am Stand der Bubble Waffel.

Wuppertal. „Da das Streetfood Festival im vergangenen Jahr ein riesiger Erfolg war, haben wir uns entschlossen, auch in diesem Jahr wieder die unterschiedlichen Food-Trucks auf den Campus Grifflenberg zu holen“, erzählt Hendrik Stelzenbach, Marketingleiter der Bergischen Universität Wuppertal. Allerdings gebe es ein paar inhaltliche Veränderungen: „Es soll den Besuchern eine große Vielfalt geboten werden.“

Und die wird von den 15 Essensständen definitiv umgesetzt. Afrikanisch, französisch, israelisch, amerikanisch, asiatisch — es wird fast alles geboten, was den kulinarischen Gaumen erfreut. Dem Besucher strömen Gerüche aus der ganzen Welt entgegen.

Besonders lange Schlangen bildeten sich direkt am Stand der Bubble Waffle. „Diese Waffeln erleben im Moment den absoluten Hype“, weiß auch Stelzenbach und hat mit diesem Food-Truck bei den Besuchern genau ins Schwarze getroffen. Studentin Victoria Wallmichrath sieht das genau so: „Wir haben uns gerade eine Waffel mit Schokoeis, Sahne und Oreo-Keksen gekauft. Das ist genau die richtige Abwechslung zwischen den Seminaren. Man kommt kurz mal aus dem Uni-Alltag raus.“

Besonders gelobt wird auch das vielfältige Angebot. „Man lernt das Essen vieler verschiedener Nationalitäten kennen und es ist eine willkommene Alternative zur Mensa“, verrät Cathrin Metzler, ebenfalls Studentin der BUW. Doch nicht nur Studenten, auch die Mitarbeiter der Universität sind begeistert von dem kulinarischen Ereignis: „Die verschiedenen Angebote gefallen mir gut“, erzählt Sarah Jensen, die dieses Jahr zum ersten Mal dabei ist.

Auch am Mittwoch hat das Streetfood Festival wieder von 11.30 bis 21 Uhr an der Gaußstraße 20 geöffnet.