Straßenreinigung in Wuppertal warnt vor glatten Straßen

Wetter : Warnungen vor glatten Straßen - Mehrere Unfälle in NRW

In Wuppertal ist schon in der Nacht zu Donnerstag der Winterdienst unterwegs. Es gibt Warnungen vor Glätte. Auf einigen Autobahnen NRWs kommt es zu Unfällen.

Die Mitarbeiter der Straßenreinigung in Wuppertal haben am zu Donnerstag viel zu tun. Seit 3.30 Uhr sind alle Streufahrzeuge im gesamten Stadtgebiet unterwegs, heißt es in einer Mitteilung am Morgen.

Autofahrer sollten vorsichtig fahren

Autofahrer sollten bei Temperaturen um 1 Grad vorsichtig fahren. „Besonders auf den Höhen und Brücken“ könne es stellenweise Glatt sein, teilte der Eigenbetrieb Straßenreinigung am Morgen mit.

Auch der Deutsche Wetterdienst warnte am Donnerstagmorgen vor teils glatten Straßen in teilen NRWs. Bis in den Morgen könne es verbreitet zu leichtem Frost bei -1 bis -3 Grad kommen. Im Bergland gebe es auch Temperaturen bei -6 Grad.

Auch Schnee ist möglich

Besonders im Sauerland könne es zu geringfügigem Schneefall kommen, in anderen Regionen zu Schneeregen oder Regen. Am Donnerstag gebe es Höchstwerte zwischen 5 Grad am Niederrhein und -1 Grad im Hochsauerland.

Mehrere Unfälle

Auf den Straßen NRWs ist es laut Angaben des WDR am Donnerstagmorgen zu mehreren Unfällen gekommen. Autofahrer hätten etwa auf A4 aufgrund der Witterung langsamer fahren müssen. Zu einem schweren Unfall ist es auf der A542 zwischen Immigrath und Reusrath gekommen. In Richtung Monheim habe nach Bergungsarbeiten eine Sperrung eingerichtet werden müssen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung