Studie Städteranking der Wirtschaftswoche: Wuppertal fällt weiter zurück

Wuppertal · Studie vergleicht 71 Großstädte: Wuppertal liegt auf Platz 60, allerdings kritisieren Politiker die Kriterien etwa zur Lebensqualität.

Zu den Schwerpunkten des Rankings zählt der Immobilienmarkt. Während Eigentumswohnungen in Wuppertal relativ erschwinglich sind, ist der Neubau von Wohnungen schlechter aufgestellt als anderswo.

Zu den Schwerpunkten des Rankings zählt der Immobilienmarkt. Während Eigentumswohnungen in Wuppertal relativ erschwinglich sind, ist der Neubau von Wohnungen schlechter aufgestellt als anderswo.

Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Im Städteranking von 71 deutschen Großstädten der Zeitschrift Wirtschaftswoche ist Wuppertal in vielen Bereichen weiterhin auf den hinteren Plätzen zu finden. Erfasst wurde zunächst die derzeitige Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftssituation anhand von 51 Indikatoren. Betrachtet wurden dabei unter anderem Mietpreise, die private Verschuldung, Kitaplätze, die Arbeitslosenquote und die Gründung von Unternehmen. Wuppertal erhält 44,5 von 100 möglichen Punkten und liegt damit auf Rang 60 von 71. Im vorigen Ranking rangierte Wuppertal noch auf Platz 58.