Vohwinkelerin schreibt an Fantasy-Saga

Literatur : Vohwinkelerin schreibt an Fantasy-Saga

Ann-Cathrin May hat „Ayane und das Geheimnis der Glückselfen“ Band 1 veröffentlicht.

. Vor 15 Jahren machte sie ihrem Freund mit einer Elfengeschichte eine Liebeserklärung. Inzwischen verfasst sie eine ganze Glückselfensaga: Die Vohwinkelerin Ann-Cathrin May liebt Elfen und fantastische Geschichten. „Ich bin in Beyenburg aufgewachsen und zwar sehr naturverbunden. Seit meiner Kindheit bin ich von kleinen Fabelwesen fasziniert“, erzählt die 33-jährige Autorin.

Der erste Teil ihrer Glückselfensaga mit dem Titel „Ayane und das Geheimnis der Glückselfen“ erschien im August vergangenen Jahres und handelt auf 292 Seiten von einer zauberhaften Elfenwelt mit spannenden Abenteuern voller Gefahren und Geheimnisse rund um die kleinen zarten Fabelwesen. „Zwei Jahre hat es gedauert, bis das Buch veröffentlicht werden konnte. Die Entwicklung der Handlung, das eigentliche Schreiben, die Korrektur sowie das Design des Covers nehmen viel Zeit in Anspruch“, sagt May, die bislang viel positive Resonanz bekommen hat. „Ich bin sehr zufrieden, fast schon überwältigt, wie gut das Buch ankommt“, sagt sie erfreut. Sie habe viel Zuspruch von Familie und Freunden bekommen und bereits zahlreiche positive Buch-Bewertungen im Internet gelesen.

„Ayane und das Geheimnis der Glückselfen“ kann sowohl im Internet als auch im Buchhandel bestellt werden. Mit dem Genre „Epische Fantasy“ und „Historische Fantasie“ trifft sie den Geschmack eines breiten Publikums. Besonders für Kinder und Jugendliche, aber auch Elfen- und Fantasybegeisterte, ist es ein spannender Ausflug in eine andere Welt: „Die Art des Buches ähnelt der von ,Harry Potter’, erklärt Ann-Cathrin May, „Es ist nur etwas mehr an Mädchen oder Frauen adressiert.“

Einige Leseproben hat die frühere Redakteurin bereits in Wuppertaler Cafés, Buchhandlungen und Bibliotheken verteilt und hofft auch dort auf positive Resonanz.

Derweil fokussiert sie sich ganz auf ihre Autorentätigkeit und auf den zweiten Teil ihrer Glückselfensaga. „Ich kann mir vorstellen, in der Zukunft hauptberuflich als Autorin zu arbeiten. Es kommen so viele neue Ideen zu weiteren Geschichten und Büchern während des Schreibens“, berichtet die Vohwinkelerin. Sie hofft, dass der zweite Teil des Elfenabenteuers noch in diesem Jahr veröffentlicht wird.

Die Autorin sagt, dass es nochmals richtig spannend werde – Ayane, die Hauptfigur, wird einer düsteren Elfe begegnen. Auch der dritte Teil der Saga ist schon in Planung: „Ich bin vor kurzem erst Mutter geworden und genieße die Zeit in vollen Zügen. Mit Kind gestaltet sich das jedoch alles etwas schwerer. Aber ich bin schon so weit gekommen und meine Ziele sind in erreichbarer Nähe“, so Ann-Cathrin May.

» „Ayane und das Geheimnis der Glückselfen“ ist für 9,99 Euro erhältlich; ISBN-13: 9783746058733; ISBN-10: 3746058732.

Mehr von Westdeutsche Zeitung