Vohwinkeler Pfarrer wünscht sich friedliche Gesellschaft

Neujahrsempfang : Pfarrer wünscht sich friedliche Gesellschaft

Beim Neujahrsempfang der Evangelischen Kirchengemeinde Vohwinkel mahnte Armin Lange mehr Offenheit an.

. Die verbindende Kraft des Friedens betonte Pfarrer Armin Lange beim traditionellen Neujahrsempfang der Evangelischen Kirchengemeinde Vohwinkel. Der Presbyteriumsvorsitzende warnte angesichts eines zunehmendem Extremismus von rechts und links vor einer Spaltung der Gesellschaft. Hass dürfe nicht salonfähig werden. Dem müsse eine menschliche Perspektive entgegengesetzt werden. Anlässlich der Feierstunde hatten sich am letzten Wochenende knapp 200 Gäste aus Kirche, Politik und Verwaltung im Pfarrzentrum an der Gräfrather Straße eingefunden.

„Mit dem friedlichen Miteinander hapert es immer wieder“, sagt Armin Lange. Er wünscht sich diesbezüglich mehr Offenheit, die Menschen nicht nur in einzelnen Bereichen bewertet. „Mit einer solchen Teilwahrnehmung beginnt die Unfreiheit“, findet Lange. Jeder könne im Rahmen seiner Möglichkeiten einen positiven Beitrag für das Zusammenleben leisten. Das Thema Frieden griff beim Neujahrsempfang auch Oberbürgermeister Andreas Mucke (SPD) auf. „Eine friedliche Gesellschaft strahlt auf das Handeln der Politik aus“, erklärte er in seiner Rede. Mucke warb um eine sachliche Diskussion bei allen Meinungsverschiedenheiten. Ein großes Lob gab es vom Oberbürgermeister für die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter in Vohwinkel. „Sie sorgen für einen lebendigen Stadtteil“, so Mucke. Diesbezüglich dankte Bezirksbürgermeister Heiner Fragemann (SPD) auch den Mitgliedern der Evangelischen Kirchengemeinde für ihre Arbeit.

In diesem Jahr steht die Gemeinde wieder vor einigen Herausforderungen. 2020 gehen Pfarrerin Sylvia Widerspahn und Kantor Achim Maertins in den Ruhestand. „Für die künftige personelle Situation müssen wir in den kommenden Monaten die Weichen stellen“, sagt Armin Lange. Im Herbst ist außerdem die Fertigstellung des Bauprojekts auf dem ehemaligen Kirchengelände Goerdelerstraße geplant. Der Neujahrsempfang der Evangelischen Kirchengemeinde Vohwinkel ist der größte im Stadtteil. Er gilt als wichtiger Ort des gesellschaftlichen und politischen Austauschs. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Achim Maertins mit klassischen Stücken am Flügel.