1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Vohwinkel

Tempo-Anzeige vor der Kita erinnert an Ulrike Mehrtens

Tempo-Anzeige vor der Kita erinnert an Ulrike Mehrtens

Die Verstorbene hatte sich immer sehr für Verkehrssicherheit eingesetzt.

Vohwinkel. Es ist ein würdiges Andenken an eine engagierte Bürgerin. Die Wuppertaler Erzieherin Ulrike Mehrtens hatte sich mit großem Einsatz für die Sicherheit von Kleinkindern im Straßenverkehr bemüht. Im letzten Sommer verstarb die 39-Jährige. Statt Blumen und Kränzen wünschten sich die Angehörigen Geldspenden zugunsten der Unfallprävention.

In Abstimmung mit der Polizei und der Wuppertaler Verkehrswacht wurde damit jetzt ein Geschwindigkeitsdisplay finanziert. Es ging am vergangenen Montag im Beisein der Familie von Ulrike Mehrtens in Betrieb. Die Anlage steht derzeit vor dem städtischen Kindergarten Edith-Stein Straße in Vohwinkel.

„Meine Frau hätte sich darüber sehr gefreut“, sagt Ehemann Christian Mehrtens. Von ihm ging die Initiative für die Spendensammlung aus. „Wir haben dann gemeinsam mit der Polizei überlegt, welche Maßnahme sinnvoll wäre und uns schließlich für das Display entschieden“, erklärt Verkehrswacht Vorsitzender Klaus A. Flieger. Der Verein steuerte außerdem rund die Hälfte des Betrags für die Anschaffung des 3400 Euro teuren Geräts bei.

Der erste Standort wurde bewusst in Vohwinkel gewählt, da die dreijährige Tochter von Ulrike und Christian Mehrtens an der Edith-Stein Straße die Kindertagesstätte besucht. „Das ist eine sehr gute Aktion und unterstützt unsere Übungen für die Verkehrssicherheit der Kinder“, urteilt Leiterin Anja Bongs.

Langfristig wird die Anlage an verschiedenen Orten in Wuppertal eingesetzt. „Das wird je nach Bedarf entschieden“, sagt Polizeihauptkommissar Dieter Moors. „Ein solches Verkehrsdisplay ist ein wichtiger Beitrag zur Unfallprävention, weil dadurch die Geschwindigkeit der Autofahrer öffentlich gemacht wird“, erläutert Moors.

Erfahrungsgemäß seien Autos dadurch deutlich langsamer unterwegs. Dabei gehe es um die Verhinderung von Unfällen. (Siehe Kasten). Hält sich ein Autofahrer an die vorgegebene Geschwindigkeit oder bleibt sogar darunter, zeigt die Anzeige grün und blendet ein Dankeschön ein. Wird zu schnell gefahren, erfolgt dagegen ein deutlicher Warnhinweis. „Wir freuen uns sehr, dass die Arbeit von Ulrike Mehrtens auf diese Weise weitergeführt werden kann“, sagt Klaus A. Flieger.