1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Vohwinkel

Stadt sperrt den Spielplatz Filchnerweg komplett

Stadt sperrt den Spielplatz Filchnerweg komplett

Siedlungsgemeinschaft Westpark ist verärgert.

Vohwinkel. So hatten sich das die Anwohner des Spielplatzes am Filchnerweg nicht vorgestellt. Nachdem sie die Stadt auf den schlechten Zustand der dortigen Spielgeräte aufmerksam gemacht hatten, fanden sie die Anlage Ende letzter Woche komplett abgesperrt vor. Warum die umfassende Maßnahme erforderlich war, erfuhren sie zunächst nicht. Auch ein Hinweisschild auf den Absperrgittern suchten sie vergeblich.

„Da war gar nichts“, ärgert sich der Vorsitzende der Siedlungsgemeinschaft Westpark, Marcus Rudolph. Er kritisiert, dass es keinerlei Benachrichtigung gegeben habe. „Die Stadt kennt unsere Siedlungsgemeinschaft, da kann man doch mal im Vorfeld kurz Bescheid sagen“, findet Rudolph. Nach Aussage der Verwaltung habe allerdings ein akutes Verletzungsrisiko für die Kinder bestanden.

Die zur Einfassung der Spielanlage angebrachten Recycling-Schwellen hätten sich verschoben. „Dadurch gibt es eine Klemm- und Stolpergefahr, weshalb die Absperrung nötig ist“, sagt Stadt Sprecherin Ulrike Schmidt-Keßler. Siedlungsvorsitzender Marcus Rudolph bestätigt den Schaden, der durch einen unachtsamen Autofahrer verursacht worden sei. Das Ausmaß halte sich aber in Grenzen. „Auf die entstandene Lücke hätte man auch einfach einen Eimer Sand kippen können, statt den ganzen Spielplatz abzusperren“, findet er.

Die Stadt prüft jetzt, welche Maßnahmen für die Reparatur notwendig sind. Wann der Spielplatz wieder geöffnet werden kann, ist noch unklar.

Das Thema Spielplätze beschäftigte auch die Vohwinkeler Bezirksvertretung in ihrer letzten Sitzung. Anlässlich des Problems mit Müll und Vandalismus an der Anlage Ehrenhainstraße rufen die Politiker zu einem sorgsamen Umgang mit öffentlichen Spielgeräten auf. „Es ist schwer genug, Gelder für die Sanierung von Spielplätzen bereitzustellen“, betont CDU Fraktionssprecher Moritz Iseke.