Parkplätze Lüntenbeck: Es gibt neuen Klärungsbedarf

Parkplätze Lüntenbeck: Es gibt neuen Klärungsbedarf

Lüntenbeck. Komplizierter als gedacht ist die jüngste Alternative zur Lösung der Parkplatzfrage in der Lüntenbeck: Statt wie geplant am Heuweg sollen die rund 50 Stellflächen entlang der südlich abgehenden Einbahnstraße entstehen.

Nach Prüfung durch die Verwaltung ist diese Variante zwar durchführbar, an sie sind aber anzahlreiche Bedingungen geknüpft. Wegen der geringen Breite müsste die Straße laut Stadt im ersten Schritt zum Privatweg umgewidmet und dann von der Schloss Lüntenbeck GmbH gekauft oder gepachtet werden. „Dabei sind die rechtlichen Folgen etwa beim Thema Haftung zu klären“, sagt Stadtsprecherin Martina Eckermann. Zustimmen müssen auch der Landschaftsbeirat und die Bezirksvertretung Vohwinkel.

Als „konstruktiv“ bewertet Schlossverwalterin Antonia Dinnebier das gerade zum Thema stattgefundene Gespräch mit der Stadtspitze. Dinnebier: „Wir werden jetzt prüfen, ob die Umsetzung für uns möglich ist.“ ebi

Mehr von Westdeutsche Zeitung