1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Vohwinkel

Naziparole: Polizei erst im falschen Haus

Naziparole: Polizei erst im falschen Haus

Vohwinkel. Laut vernehmbare Nazi-Parolen haben in der Nacht zu Donnerstag im Bereich Wrangelallee / Schlieffenstraße für einen Polizeieinsatz gesorgt. Gegen 23.35 Uhr war die Polizei von Zeugen alarmiert worden.

Mehrere Beamte — einige in Zivil — seien aber auf ein falsches Haus hingewiesen worden. Dort angekommen, gab es Streit mit einem Bewohner (51). Der habe die Beamten mit einer um die Faust gewickelten Stahlkette bedroht. Beim anschließenden Handgemenge gingen der 51-Jährige, ein Polizist und ein Schuhregal zu Boden. Ernsthaft verletzt wurde aber niemand.

Den mutmaßlichen Parolen-Rufer ermittelten die Beamten wenig später in einer Wohnung an der Wrangelallee. Dort sei eine feuchtfröhliche Sieben-Mann-Party im Gange gewesen. Der 23 Jahre alte mutmaßliche Rufer sei unter anderem alkoholisiert gewesen. Laut Polizei gehört er nicht zu der unter besonderer Beobachtung stehenden Neonazi-Szene in Vohwinkel. Wegen der verbotenen Parolen hat der Staatsschutz ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. spa