Nachbarschaftsfest mit viel Musik

Auf dem Lienhardplatz gibt es beim Festwochenende ein buntes Programm mit Punk, Hip-Hop, Schlager und Orchestermusik.

Vohwinkel. Beim anstehenden Festwochenende ist fröhliche Stimmung garantiert. Das Nachbarschaftsfest auf dem Lienhardplatz lockt wieder mit zahlreichen Ständen und einem bunten Bühnenprogramm.

Am Samstag und Sonntag zeigen die Vohwinkeler Vereine, Schulen und Kindergärten, was sie können. Organisiert wird das traditionsreiche Fest wie immer von der Arbeitsgemeinschaft Vohwinkeler Vereine (AGVV). Erneut steht die Veranstaltung ganz im Zeichen der Musik. Schon am Samstag gibt es Auftritte mit Bands, Tanzgruppen und den Chören. Am Sonntag beweisen dann junge Sänger und Nachwuchsgruppen ihr Talent. Es gibt also während des gesamten Festwochenendes auf dem zentralen Stadtplatz viel zu sehen.

„Wir freuen uns schon riesig und hoffen natürlich, dass viele Besucher kommen“, sagt AGVV-Vorsitzende Nicole Stöcker. Natürlich wünschen sich alle Beteiligten auch eine Auszeit vom Bergischen Schmuddelwetter. In den vergangenen Jahren hatten die Veranstalter diesbezüglich Glück und die Sonne lachte pünktlich zur Eröffnung über dem Lienhardplatz.

Los geht es am Samstag um 11 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich durch die Arbeitsgemeinschaft und die Bezirksvertretung. Danach spielt bis 13 Uhr der Orchesterverein Bayer Wuppertal unter der Leitung von Nils Powilleit. Von 14 bis 15 Uhr gibt es einen Auftritt des Musikprojekts der Realschule Vohwinkel mit Trommeln und Tanz. Ab 13.30 Uhr zeigen die jungen Mitglieder der Hip-Hop Formation des Vohwinkeler STV ihre ausgefeilten Choreographien.

Um 15 Uhr besucht die Showgarde der Prinzengarde den Lienhardplatz. Sie präsentiert unter anderem einen bayrischen Tanz. Um 15.30 Uhr wird die Oberligamannschaft des FSV Vohwinkel vorgestellt. Ab 16 Uhr verbreitet der SC Polonia polnische Stimmung. Um 16.30 Uhr laden die Chöre im Westen zum beliebten offenen Singen ein. Weiter geht es um 18 Uhr mit einem Auftritt der jungen Sängerin Lisa Stöneberg. Sie hatte im vergangenen Jahr den Wettbewerb „The Voice of Vohwinkel“ gewonnen.

Um 18.30 spielt die Punkrock-Formation Bodhisattva. Ab 20 Uhr wird dann die Band Treibsand dem Publikum bis 22 Uhr einheizen. Die Musiker stehen seit mehr als 20 Jahren für handgemachten Cover-Rock der Extraklasse. Zapfenstreich für das Nachbarschaftsfest ist um 23 Uhr.

Das Programm des Samstags wird von Striekspöen-Frontmann Paul Decker moderiert. Am Sonntag geht das Nachbarschaftsfest um 12 Uhr weiter. Bis 13 Uhr spielt das Wuppertaler Jugendorchester der Deutschen Bahn. Von 13 bis 17 Uhr gibt es Schlager und Schunkelpop mit Don Enzo und Kidd Hade. Sie werden von jungen Nachwuchstalenten unterstützt. Mit dabei sind die Künstler Blixt, Vincent Kuhlen und das Vohwinkeler Hip-Hop Duo LuHannah.

„Wir haben uns beim Programm viel Mühe gegeben und es bewusst abwechslungsreich gestaltet“, sagt Nicole Stöcker. Für sie macht der Dreiklang aus Flohmarkt, Vohwinkel-Tag und Nachbarschaftsfest den Reiz des Festwochenendes aus. „Das bildet eine tolle Vohwinkeler Einheit“, sagt Stöcker. Die Arbeitsgemeinschaft besteht bereits seit rund 60 Jahren. Lange Zeit hatte sie auch den Vohwinkeler Flohmarkt organisiert.

Mehr von Westdeutsche Zeitung