1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Vohwinkel

Kindergartenbau an der Ehrenhainstraße wird günstiger

Kindergartenbau an der Ehrenhainstraße wird günstiger

Milder Winter senkt Kosten an der Ehrenhainstraße.

Vohwinkel. Der Vohwinkeler Kindergarten an der Ehrenhainstraße wird günstiger als gedacht. Bauleiter Frank Korpys verspricht, dass er weniger als die avisierten 3,5 Millionen Euro ausgeben wird.

„Dank des milden Winters konnten wir seit dem Spatenstich im November 2013 durcharbeiten“, sagt Korpys. Die Handwerksbetriebe haben im Winter natürlich händeringend nach Aufträgen gesucht, die es aber nicht gab. Deshalb wird der Personaleinsatz um rund 20 Prozent günstiger als geplant. „Wir bauen hier Netto für Brutto“, sagt Frank Korpys.

Vohwinkels Kinder können sich auf kurze Wege freuen, wenn der Kindergarten Ehrenhainstraße eröffnet wird. „Dann können die Kinder aus der Kita in die Grundschule nebenan und dann in die Gesamtschule gehen“, sagt GMW-Bauleiter Frank Korpys.

Er ist verantwortlich für die Baustelle auf dem ehemaligen Hallenbadgelände. Die Stadt baut dort für rund 3,5 Millionen Euro einen Kindergarten für 120 Kinder in sechs Gruppen. Sie werden von rund 15 Erzieherinnen betreut. Dazu kommen Mitarbeiter für Küche und Inklusion.

Davon ist derzeit noch nicht so viel zu sehen. Der Rohbau steht, Bauarbeiter dämmen derzeit die Außenwand — alles im sparsamen Passivhausstandard. Zum Jahreswechsel sollen mitten im Kindergartenjahr die ersten Kinder und Erzieherinnen einziehen.

Während im Haus noch viel zu tun ist, sieht der Garten jetzt schon wie ein Abenteuerspielplatz aus. OB Peter Jung sah beim Besuch schon die erste Bobbycar-Südschleife, über die die Kinder bald sausen dürfen. Das Gelände hat zudem einen kleinen Hügel, vor den Türen der Gruppen gibt es einen gepflasterten Bereich.