1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Vohwinkel

Vohwinkel: Kinderbecken im Freibad soll repariert werden

Vohwinkel : Kinderbecken im Freibad soll repariert werden

Schon vor dem Saisonstart im Freibad hat es einige Sanierungen gegeben.

Vohwinkel. Zur Saisoneröffnung am Sonntag im Vohwinkeler Freibad wagten sich angesichts kühler Temperaturen nur die Mutigsten ins Wasser — am heutigen Feiertag und am Wochenende sollen die Temperaturen dagegen kräftig ansteigen. Dazu gibt es viel Sonnenschein. Für einen Freibadbesuch sind die Bedingungen also ideal. Außerdem steht mit dem Flohmarkt am kommenden Sonntag die erste große Veranstaltung der Saison auf dem Programm (siehe Infokasten).

Zusätzlich zur Schnäppchenjagd darf natürlich ausgiebig in Becken geplanscht werden. „Wir wünschen uns möglichst viele Gäste“, sagt Michaela Kleine-Weber vom Förderverein. Die freiwilligen Helfer haben in den vergangenen Wochen kräftig angepackt, damit der Badebetrieb pünktlich starten kann.

Unter anderem haben sie die Beckenfolie sorgfältig gereinigt und die Innenfassade des Umkleidebereichs überarbeitet: Auf den ehemals etwas tristen Wänden tummeln sich mittlerweile Fische, Seepferdchen und ein Oktopus mit langen Fangarmen. Die bunte Unterwasserwelt gehört zu einem großformatigen Graffiti-Kunstwerk. Gestaltet hat es Airbrush-Spezialist Matthias Ruwwe. Das Bild soll zur Verschönerung der Fassade beitragen. „Es ist wirklich toll geworden“, freut sich Michaela Kleine-Weber.

Aktuell laufen noch einige Restarbeiten am Dach des Eingangsbereichs, das mit Teerpappe versehen wird. Gute Nachrichten gibt es für das Babybecken. Weil bisher aufsteigende Feuchtigkeit die Beschichtung beschädigt hat, konnte es nicht genutzt werden. Jetzt will der Verein das Becken reparieren. Die Kosten dafür betragen mehrere tausend Euro. „Wir haben uns zur Reparatur entschlossen, weil uns auch viele Familien mit Kleinkindern besuchen“, erklärt Michaela Kleine-Weber.

Für den Förderverein ist die Investition ein finanzielles Risiko. Seit vier Jahren gibt es für die Unterhaltung des Freibads keine Mittel von der Stadt. Die fehlenden Gelder müssen durch die Eintrittskarten sowie durch Spenden aufgefangen werden. „Wir suchen weiterhin nach Sponsoren“, sagt Michaela Kleine-Weber.

In der angelaufenen Saison werden neben dem Flohmarkt noch weitere Veranstaltungen stattfinden. Dazu gehören etwa das traditionelle Mitternachtsschwimmen am 4. Juni und eine Schlagerparty am 2. Juli. ebi