Kalkwerke: Diebe stehlen 1000 Meter Kabel

Kalkwerke: Diebe stehlen 1000 Meter Kabel

Unternehmen Oetelshofen befürchtet Schaden von bis zu 50 000 Euro.

Dornap. Im großen Stil haben Kabeldiebe bei den Kalkwerken Oetelshofen zugeschlagen. Vermutlich in der Nacht zum vergangenen Samstag entwendeten Unbekannte über 1000 Meter Spezialkabel aus einem zentralen Lager. Die Kripo geht davon aus, dass die Sicherheitszäune mit der Wucht der bis zu 500 Kilo schweren und anderthalb Meter großen Kabeltrommeln durchbrochen wurden.

Die Diebe rollten diese danach ab und verluden sie am Tunnel Schlehenweg auf ein größeres Fahrzeug. Zurück blieben dort die leeren Trommeln. „Das ist zum Jahresende natürlich sehr schmerzhaft für uns“, sagt Mitgeschäftsführer Moritz Iseke. Der genaue Wert der Beute muss noch ermittelt werden, liegt aber nach einer ersten Schätzung zwischen 30 000 und 50 000 Euro.

Iseke geht davon aus, dass es sich um Profi-Diebe gehandelt hat. „Allein das Abrollen der großen Kabeltrommeln erfordert Spezialwerkzeug. Die Aktion muss mindestens vier Stunden gedauert haben.“ Die Firma will jetzt in zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen und Alarmsysteme investieren, um sich besser vor Kabeldieben zuschützen. „Ich kann anderen Unternehmen mit Kabellagern nur raten, diesem Beispiel zu folgen“, sagt Moritz Iseke angesichts der Schadenshöhe.

“ Die Kripo sucht Zeugen. Hinweise an Ruf 2840

Mehr von Westdeutsche Zeitung