Jazz, Klezmer und Kabarett

Der Bürgerbahnhof startet mit einem breitgefächerten kulturellen Angebot in den Frühling.

In Wuppertal kein Unbekannter: David Becker kehrt zurück. Anfang des Jahrtausends lebte er in Elberfeld und nahm insgesamt vier Alben in Tim Buktus „Manufaktur für feinste Geräusche“ am Vohwinkeler Bremkamp auf. Der Journalist und TV-Moderator Roger Willemsen nannte ihn „einen der besten Jazz-Gitarristen aller Zeiten“ und das Magazin Jazz Podium erhob ihn zum „Poet der Jazz-Gitarre“. Seit mehr als drei Jahrzehnten gehört David Becker zu den wirklich außergewöhnlichen Musikern seines Genres. Er spielte mit Größen wie Miles Davis, Chick Corea, Joe Diorio, Michael Brecker, Attila Zoller, Larry Coryell und John Abercrombie. Insgesamt elf Alben hat der 1961 in Cincinnati, geborene Musiker bislang veröffentlicht. Die meisten schafften es in die Jazz-Charts, zwei wurden für einen Grammy nominiert. Seine Band „David Becker Tribune“ tritt an den ganz renommierten Jazz-Orten dieser Erde auf, unter anderem in Londons Barbican Centre, in Rotterdams De Doelen und in Münchens Olympia-Halle. Im Bürgerbahnhof gibt er am Freitag, 16. Februar, um 20 Uhr eine Solo-Performance.

Die Musik der Klezmeyers ist weit gereist — die drei Berliner Instrumentalisten verbinden Klezmer mit Flamenco, Tango, Jazz und arabischen Rhythmen. Im virtuosen Zusammenspiel entsteht eine Musik, die ihre traditionellen Wurzeln nicht verleugnet aber immer wieder aufs Neue überrascht. Moderner Klezmer auf höchstem Niveau. Inspiriert von einem Klezmer Workshop bei Giora Feidman gründete die Klarinettistin Franziska Orso 1997 die Klezmeyers um ihren ganz eigenen Klezmersound zu kreieren. Zu sehen am Freitag, 23. Februar um 20 Uhr im Bürgerbahnhof.

Kabarettist Jens Neutag kommt am Freitag, 2. März, um 20 Uhr in den Stadtteil. Das siebte Solokabarettprogramm des mehrfach preisgekrönten Kabarettisten ist Hochleistungskabarett ganz ohne erhobenen Zeigefinger. Eine messerscharfe Gegenwartsanalyse mit komödiantischen Mitteln, kurzum: Satire am Puls der Zeit. Pointiert, entlarvend, aber vor allem mit allerhöchstem Unterhaltungsfaktor.

Karten für alle Veranstaltungen gibt es im Internet über die Homepage des Bürgerbahnhofs.

www.buergerbahnhof.com