1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Vohwinkel

Geburtstag: Fünf Jahre „Bunte Füchse“

Geburtstag : Fünf Jahre „Bunte Füchse“

Bei einem Tag der offenen Tür stellten die Künstler die Vielfalt ihrer Arbeiten vor.

Vohwinkel. Sie bilden eine Gemeinschaft verbunden durch die Leidenschaft für die Kunst. Mit ihren farbenfrohen Werken sind die „Bunten Füchse“ im Stadtteil nicht mehr zu übersehen. Regelmäßig werden Ausstellungen und Kurse organisiert, die auch außerhalb des Wuppertaler Westens Anklang finden. Jetzt feiert die Künstlergruppe ihr fünfjähriges Bestehen.

Bei einem Tag der offenen Tür wurde die Vielfalt der kreativen Arbeit vorgestellt. Im „Fuchsbau“ an der Rubensstraße lockten Bilder und handwerkliche Objekte viele Besucher an. Außerdem gab es eine Einführung in die verschiedenen Herstellungstechniken. „Gerade die Vohwinkeler sind sehr interessiert, was uns besonders freut“, erzählte Mitgründerin Frigga Szytar. Die Gruppe habe nach wie vor einen guten Zulauf. Derzeit beteiligen sich 33 Künstler aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Keramik, Poesie, Textilgestaltung oder Schmuck.

Mittlerweile genießen die „Bunten Füchse“ einen ausgezeichneten Ruf. „Alle Mitglieder sind mit viel Ehrgeiz bei der Sache“, sagte Szytar. Auch wenn es sich bei ihnen nicht um Profis handelt, können sich die Werke sehen lassen. Im Atelier hängen prachtvolle Ölgemälde neben modernen Skulpturen und großformatigen Landschaftsaufnahmen. Wichtig ist den „Bunten Füchsen“ auch der soziale Aspekt. „Durch die Kunst haben wir viele ältere Menschen aus der Einsamkeit geholt.“ Auch in schwierigen Zeiten, etwa bei Krankheitsfällen, unterstützen sich die Mitglieder.

Zudem umfasst das generationsübergreifende Projekt alle Altersgruppen. „Es ist etwas Besonderes, dass sich so viele unterschiedliche Menschen in dieser Gemeinschaft zusammenfinden“, erzählte Marianne Reuter. Sie gehört ebenfalls zum Gründerkreis und gestaltet unter anderem Wachscollagen oder Acrylbilder. „Kunst ist bei uns nicht elitär, sondern soll die Menschen erfreuen“, sagte Reuter. Zuletzt war die Gruppe mit einer Ausstellung im Vohwinkeler Johanniter-Stift zu Gast. Die nächsten Projekte sind bereits in Planung. Nach wie vor engagieren sich die „Bunten Füchse“ für das Kinderhospiz Burgholz. Zahlreiche Spenden aus dem Verkauf der Werke gingen bereits an die Einrichtung. “ Die nächste Ausstellung der „Bunten Füchse“ findet am 24. August in der in der Färberei in Oberbarmen, Peter-Hansen-Platz 1, statt. Der „Fuchsbau“ in der Rubensstraße 5 ist dienstags und donnerstags zwischen 14 und 17 Uhr geöffnet. Derzeit werden Teilnehmer für einen Malkurs im September gesucht.

www.bunte-fuechse.de