1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Vohwinkel

Friedhof: Gemeinde soll Schließung erklären

Friedhof: Gemeinde soll Schließung erklären

Sonnborn. Abweisend präsentiert sich die Kirchengemeinde St. Remigius in Sonnborn gegenüber ihren Nachbarn. Nachdem sie den Zugang zum Alten Katholischen Friedhof an der Kirchhofstraße geschlossen hatte (die WZ berichtete), zeigte sie keinerlei Gesprächsbereitschaft mit den Bürgern.

Einzig ein Hinweis im Gemeindeblatt verwies darauf, dass versicherungstechnische Gründe zur Schließung zwangen. Auch Nachfragen der WZ wurden nicht beantwortet. Nun hat die CDU der Bezirksvertretung Elberfeld-West einen Brief vorgelegt, in dem sie die Gemeinde um Klärung bittet.

"Im Sinne des christlich-abendländischen Totengedenkens sollte es auch gerade älteren und gebrechlichen Menschen von einer Kirchengemeinde ermöglicht werden, die Gräber ihrer Toten zu besuchen und zu pflegen", heißt es dort. Der Grund für die Schließung will der CDU-Fraktion nicht einleuchten, denn über den Zugang Gartenlaie sei der durchwurzelte Asphaltweg ohnehin begehbar, eine Unfallgefahr also nicht durch Schließung eines Tores gebannt. gör