1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Vohwinkel

Wuppertal: Flohmarkt: „Nur wenige Meter noch im Angebot“

Wuppertal : Flohmarkt: „Nur wenige Meter noch im Angebot“

Das Vohwinkeler Trödelfest am Sonntag ist jetzt auch offiziell genehmigt.

Vohwinkel. Die Genehmigung der Großveranstaltung steht, der Vohwinkeler Flohmarkt kann beginnen: „Ich habe vom Ordnungsamt die entsprechende E-Mail bekommen“, sagt Festveranstalter Frank Varoquier zum Riesen-Trödel am kommenden Sonntag auf der Vohwinkeler Kaiserstraße. Das Original der sogenannten Ordnungsverfügung erhalte er „wahrscheinlich wie immer am kurz vorher oder am Flohmarkttag“, so Varoquier.

Wenn am kommenden Sonntag ab Null Uhr die ersten Trödelhändler auf der Vohwinkeler Kaiserstraße wieder ihre Stände aufbauen, dann liegt hinter dem Organisator erneut eine Menge Arbeit — und vor den Vohwinkelern ein langer Flohmarktsonntag mit tausenden Besuchern im Stadtteilzentrum.

Rund 300 Händler haben sich für die Trödelmeile zwischen Kaiserplatz und Hammerstein angemeldet, sagte Varoquier am Dienstag im WZ-Gespräch, „das sind etwas weniger als im Vorjahr, aber dafür haben sie auch größere Stände gebucht.“

Einige wenige Standmeter seien aktuell zwar noch im Angebot, doch die könnten nur noch vor Ort in der Flohmarktnacht erworben werden.

Das Fest soll in bekannter Weise ablaufen, die Trödelmeile erstreckt sich zwischen Kaiserplatz und Hammerstein. „Neu ist unsere Bühne vor dem Haus Kaiserstraße 23“, kündigt Frank Varoquier an: „Dort wird der der Flohmarkt am Sonntagmorgen um 9.30 Uhr von Oberbürgermeister Andreas Mucke offiziell eröffnet.“ Von 13 bis 18 Uhr unterhält im Anschlussdort der Entertainer Nickey Barker.