Ein neuer Schulleiter und ein neues Dach

Ein neuer Schulleiter und ein neues Dach

Burkhard Eichhorn übernimmt im neuen Schuljahr die Leitung der Realschule.

Vohwinkel. Ein Dach namens Heidi: Nach manch' verdientem Mitbürger wurden in Wuppertal schon Straßen benannt - aber eine Schulhofüberdachung? "Es ist dem unnachahmlichen Optimismus von Frau von Mensenkampff zu verdanken, dass wir nun eine Schulhofüberdachung bekommen werden", sagte Burkhard Eichhorn. "Ihr sollten wir das Dach widmen."

Erheiterung folgte dem launigen Vorschlag des neuen Schulleiters der Realschule Vohwinkel. Aber auch Stolz und Freude war bei der offiziellen Amtseinführung Eichhorns zu spüren. Er tritt die Nachfolge Heidi von Mensenkampffs an, die vor den Ferien nach 42 Jahren Schuldienst in den Ruhestand verabschiedet worden ist. Die geplante Schulhofüberdachung war ihr letztes großes Projekt.

Unter dem Motto: "Wir lassen unsere Kinder nicht im Regen stehen", hatten Kinder, Lehrer und Eltern Geld gesammelt, einen Sponsorenlauf veranstaltet und die Finanzierung der rund 35 000 Euro teuren Überdachung aus eigener Kraft gestemmt. "Sogar ehemalige Schüler und Lehrer haben gespendet", berichtet Burkhard Eichhorn stolz. "Die Ausschreibung ist auf dem Weg." Es sei eine gute Erfahrung, dieses Ziel gemeinsam erreicht zu haben, sagt der neue Schulleiter. Er hofft darauf, dass das Dach schon im kommenden Winter fertig ist.

Glücklich über den Erfolg, aber auch ein wenig wehmütig, gratulierte Heidi von Mensenkampff ihrem Nachfolger: "Herzlichen Glückwunsch - sie haben einen tollen Job gefunden." "Die Arbeit hier macht besondere Freude, weil der zwischenmenschliche Bereich stimmt", resümiert Burkhard Eichhorn nach zwei Jahren an der Seite Heidi von Mensenkampffs.

In Zukunft will er diesen Aspekt noch intensivieren: "Die Meinung der Eltern ist uns sehr wichtig - und die der Schüler", betont Eichhorn, der darauf setzt, für die gute Bildung alle miteinzubeziehen, denn: "Schüler sind unsere Kunden."