1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Vohwinkel

Das Freibad hat endlich wieder ein Babybecken

Das Freibad hat endlich wieder ein Babybecken

Die Bilanz ist nach dem kühlen Juni aber bislang wenig berauschend — sehr zur Enttäuschung des Fördervereins

Vohwinkel. Hier können auch die ganz Kleinen ausgelassen im Wasser planschen. Das neue Babybecken im Freibad Vohwinkel kommt gerade bei jungen Familien gut an. Es wurde pünktlich zu den hochsommerlichen Temperaturen am vergangenen Sonntag fertig und entsprechend viel genutzt. In klassischem Blau gehalten, ist es auch optisch ein echter Hingucker.

Die Schwierigkeiten mit dem alten Babybecken sind damit Vergangenheit. Durch aufsteigende Feuchtigkeit gab es immer wieder Schäden an der Beschichtung. Dadurch konnte das Becken lange Zeit nicht benutzt werden. „Uns besuchen viele Mütter mit Kindern, da war das natürlich problematisch“, berichtet Michaela Kleine-Weber vom Förderverein. Die Mitglieder entschieden sich daher für eine Komplettsanierung.

Dabei übernahmen die Ehrenamtler die notwendigen Vorarbeiten. Die Sanierung selbst musste durch eine Fachfirma ausgeführt werden. Dafür betrugen die Kosten rund 6000 Euro. „Glücklicherweise haben wir viel Unterstützung durch Spenden bekommen“, freut sich Michaela Kleine-Weber. Finanzielle Hilfe kam auch vom Vohwinkeler STV. Der Verein hatte im Rahmen des letzten Fuchslaufs eine Spendenaktion für das Freibad organisiert. Dabei kamen 1000 Euro zusammen. „Das Erlernen des Schwimmens gerade in jungen Jahren ist ungemein wichtig“, betont der VSTV-Vorsitzende Mathias Conrads.

Durch seinen hohen Anteil an Kindern und Jugendlichen ist dem Verein der Erhalt des Freibads ein besonderes Anliegen. „Junge Menschen brauchen sinnvolle Freizeitmöglichkeiten“, erklärt Conrads. Für den Förderverein ist die Weiterführung des Badebetriebs aber immer wieder eine Herausforderung. Seit vier Jahren gibt es für die Unterhaltung des Freibads keinerlei Mittel durch die Stadt. Die fehlenden Gelder müssen durch die Eintrittskarten sowie durch Spenden aufgefangen werden. Doch durch das durchwachsene Wetter der letzten Wochen blieben die Besucherzahlen überschaubar. „Es war bisher eher eine mäßige Saison“, berichtet Michaela Kleine-Weber.

Sie und ihre Mitstreiter hoffen gerade für die Sommerferien auf längere Schönwetterphasen. „Der letzte Sonntag hat bereits geholfen“, sagt die Geschäftsführerin. Auch am kommenden Wochenende sollen die Temperaturen wieder steigen. „Die Vohwinkeler können uns vor allem damit unterstützen, dass sie unser Angebot nutzen“, betont Kleine-Weber. ebi