1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Vohwinkel

Ab Freitag: Die Kaiserstraße wird zur Einbahnstraße

Ab Freitag: Die Kaiserstraße wird zur Einbahnstraße

Die Stadtwerke erneuern auf einer Länge von rund 850 Metern einen Schmutzwasserkanal.

Vohwinkel. Sperrung für Entwässerung: Während der Sommerferien erneuern die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) in der Kaiserstraße zwischen Bruch und Hammerstein auf einer Länge von rund 850 Metern einen der beiden Schmutzwasserkanäle. Wie berichtet, soll dadurch künftig die Gefahr von Überflutungen vermindert werden.

Gearbeitet wird in den kommenden sechs Wochen in mehreren Bauabschnitten. Ab dem morgigen Freitag, 22 Uhr, ist die Kaiserstraße in Fahrtrichtung Kaiserplatz von der Hammersteiner Allee bis zur Bissingstraße nur als Einbahnstraße befahrbar. Der Verkehr nach Osten soll für die Zeit auf den Westring verlegt werden.

Ebenfalls ab Freitag, 22 Uhr, und bis Montag, 16. Juli, kann die Stackenbergstraße von der Lützowstraße in Richtung Kaiserstraße nur als Sackgasse befahren werden.

Während der Bauarbeiten entfallen auch Parkplätze auf der Kaiserstraße. Als Ersatzparkfläche steht den Anwohnern nach Geschäftsschluss der Netto-Parkplatz zur Verfügung.

Auch für einige Bushaltestellen und -linien im Wuppertaler Westen ergeben sich Änderungen (siehe Kasten rechts).

Um den Zeitplan zu schaffen, den WSW-Abteilungsleiter Udo Lauersdorf bereits als „sportlich“ bezeichnete, wird an verschiedenen Stellen der Kaiserstraße und in mehreren Schichten gleichzeitig gebaut — auch samstags sollen die Arbeiten bis in die Nachmittagsstunden vorangehen.