Sommerfest: Kleingärtner feiern in der Eschenbeek

Sommerfest: Kleingärtner feiern in der Eschenbeek

300 Besucher kommen zum Sommerfest auf die Anlage.

Uellendahl. Für Urlaubsstimmung am Cocktailstand mussten die Vereinsmitglieder des KGV Hansa Eschenbeek am Wochenende nicht weit fahren, sondern sich nur zu ihrem traditionellen Sommerfest einfinden. Mit einem zünftigen Dämmerschoppen hatten sich die Kleingärtner bereits am Freitagabend in ihrer Siedlung auf die dreitägige Feier eingestimmt. Rund 40 Helfer standen dem Vereinsvorsitzenden Christian Sennlaub zur Verfügung. Gemeinsam hatten sie für Kinderbelustigung mit Dartstand, Dosenwerfen und Schnurrrad gesorgt und sich um die Essensstände gekümmert. Die Freiwillige Feuerwehr sorgte mit einem Einsatzwagen für viel Spaß bei den kleinen Besuchern.

„Rund 300 Gäste besuchen unser Sommerfest“, weiß Sennlaub aus seiner langjährigen Tätigkeit. „Viele Besucher kommen auch aus der näheren Umgebung.“ Sie alle erwartete am Samstagabend eine Pop- und Schlager-Darbietung von „Three Difference“, einer dreiköpfigen Mädchengruppe aus Wuppertal. Gegen 21 Uhr übernahm Rainer Wahnwitz das Ruder. Der Sänger, Moderator und Diskjockey trat als Stimmungskanone und Garant für gute Laune auf. Dabei präsentierte er nationale Evergreens und Schlager. Für einen schönen optischen Akzent sorgte das anschließende Lichterfest am idyllischen Ententeich.

Die „Hansapieper“ zeigten am Sonntag ihre Freude am Gesang und animierten alle Gäste zum Mitsingen. Aus Freude an der Musik haben sich die Mitglieder der Gesangsgruppe zusammengefunden und zeigen die Verbundenheit mit ihrem Verein schon im Namen. Mit der großen Tombola-Verlosung endete ein schönes Sommerfest in der 1919 gegründeten und somit einer der ältesten Siedlungen Wuppertals.

Mehr von Westdeutsche Zeitung