1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Ronsdorf

Schwebende Bälle in der alten Fleischerei

Schwebende Bälle in der alten Fleischerei

Anna Matzek greift spielerisch Assoziationen zum Ausstellungsort auf.

Ronsdorf. Mit einer dreitägigen Ausstellung der Künstlerin Anna Matzek schließt die Galerie „Die alte Fleischerei“ in Ronsdorf nun ihre Pforten.

Anna Matzek hat sich mit der alten Fleischerei künstlerisch auseinandergesetzt. Das Ergebnis ist eine Rauminstallation aus 80 unterschiedlich großen Bällen, die in unterschiedlicher Höhe von der Decke herabhängen. Um den Raum zu durchqueren, muss man durch sie hindurch gehen. Nicht ohne Grund wurden sie von der Künstlerin mit rotem Kunstharzlack überzogen.

Animiert dazu wurde sie durch einen Besuch mit einer Kindergruppe in einem Schlachthaus. Die Assoziation an Blut drängt sich auf. „Ich wollte die Ambivalenz zwischen den Geschehnissen in der Schlachterei einerseits und dem Spaß der Kinder an einer Scheibe Wurst anderseits aufzeigen“, erklärt Matzek. Doch auch an rote Äpfel soll man denken. Das alles zeigt sich im Titel ihrer Arbeit „konsistent-Rot“.

Videoinstallationen ergänzen die Ausstellung und geben einen Einblick in den Schaffungsprozess der Künstlerin. Es ist eine persönliche Reise in ihre Gedankenwelt. Schemenhaft ist sie mit einer Strumpfhose über dem Kopf zu erkennen, die sie in alle Richtungen zieht und zerrt: „Das zeigt die unterschiedlichen Perspektiven von außen, aber auch von innen“, erklärt sie.

Rot ist auch die beherrschende Farbe in ihrem zweiten Videoclip. „Diese Arbeit geht nur mit der Farbe Rot. Ganz schnell bin ich mit einer Kamera über rote Bettwäsche gefahren, oder habe eine rote Lampe aufgenommen, deren schnelle Bewegungen an eine sich drehende Sirene erinnern.“

Nach ihrer Arbeit als Bühnenmalerin für Theater und Fernsehen ist Anna Matzek seit 2012 Kunststudentin an der Bergischen Universität. Nach vier Jahren kultureller Arbeit war die nur dreitägige Ausstellung „konsistent-Rot“ als letzte Aktion in der Alten Fleischerei Vernissage und Finissage in einem.