1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Ronsdorf

Ronsdorfer Gesamtschüler inszenieren am Freitag "Taubenträume"

Ronsdorfer Gesamtschüler inszenieren am Freitag "Taubenträume"

13. Stufe spielt morgen Abend in der Aula.

Ronsdorf. Schüler der 13. Jahrgangsstufe der Erich-Fried-Gesamtschule in Ronsdorf inszenieren am Freitag, 31. Januar, das Bühnenstück „Taubenträume“. Beginn ist um 19 Uhr in der Aula der Schule. Der Eintrtt ist frei.

Koeppens „Tauben im Gras“ auf die Bühne zu bringen, gilt dabei als Alptraum. Denn er schildert einen Tag auf 200 Romanseiten, die Bühnenfassung hat jedoch 60 Minuten. Inhaltlich geht es um einen Tag in einer deutschen Großstadt der Nachkriegszeit. Eine wirkliche Handlung gibt es da nicht, auch keine Helden, mit denen man sich identifizieren könnte.

Stattdessen werden 106 Episoden mit 30 verschiedenen Figuren collagenhaft aneinandergefügt. Die Typen haben menschliche Hoffnungen und Wünsche, aber auch Probleme wie Alkoholismus, Sprachlosigkeit, rassistische und diskriminierende Denkmuster, die zwar die Nachkriegsgesellschaft prägten, aber auch unserer Zeit nicht fremd sind. Gemeinsam ist den Menschen nur, dass sie auf der Suche nach dem Sinn des Daseins sind.

Es spielen Rune Brodersen, Jasmin Ducherow, Carina Gasper, Kay Geeven, Joelle Kemper, Sabrina Klos, Jessica Kurschildgen, Merlin Lämmlein, Annika Niemer, Nils Schünemann, Lisa Stratenschulte, Nina Tschuschke und Danika Wilke. Die Leitung für das Stück liegt bei Dr. Susanne Meier. kuk